Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Freistellung
Viadrina macht hitzefrei

Hitzefreier Nachmittag an der Europa-Uni.
Hitzefreier Nachmittag an der Europa-Uni. © Foto: Heide Fest
Nancy Waldmann / 27.06.2019, 06:45 Uhr - Aktualisiert 27.06.2019, 07:54
Frankfurt (Oder) (MOZ) Um 14 Uhr durften Viadrina-Mitarbeiter den Griffel fallen lassen. Zum ersten Mal in der jüngeren Geschichte der Universität hatten die Beschäftigten der Verwaltung hitzefrei.

"Als präventive Maßnahme aus gesundheitlichen Gründen und Gründen der Arbeitssicherheit hat die Hochschulleitung so entschieden", teilte Ulrike Polley von der Pressestelle der Europa-Universität mit. In den Büros sind in der Regel keine Klimaanlagen eingebaut. Seminarräumen und Hörsäle sind hingegen meist klimatisiert, so Polley. Dozierenden war es selbst überlassen, ob sie ihre Seminare stattfinden ließen. Abendveranstaltungen wie die Diskussion mit Naika Foroutan sollen wie gewohnt stattfinden, so Polley. 

Auch am Collegium Polonicum war es den Beschäftigten am Mittwoch freigestellt, früher nach Hause zu gehen. Pförtner Sylwester Marcinciak war gegen 16.30 Uhr einer der wenigen, die noch am Arbeitsplatz ausharren mussten. "Die Klimaanlage läuft, aber es ist so oder so zu warm", sagte Marcinciak.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG