Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Integration
Jetzt kann’s endlich losgehen!

Im Rahmen der Jugendberufshilfe ermöglicht die Caritas zugewanderten Jugendlichen eine Ausbildung und berät zu Schule oder Studium. Zur Kennlern-Party lud der Caritasverband zukünftige Auszubildende nach Fürstenwalde ein (Vernetzung). Mitarbeiter freuen sich mit den Jugendlichen aus aller Welt, die direkt in Betriebe und Einrichtungen der Umgebung weitervermittelt werden konnten und ihre Lehre teilweise schon begonnen haben.  Von links nach rechts: Sikandari Zahra  (Afghanistan: Medizinfachangestellte in Bad Saarow), Uobeid Tasneem (Russland: Gesundheits- und Krankenpflegerin in Bad Saarow), Aynaz Alizadeh (Iran: Gesundheits- und Krankenpflegerin in Berlin), Teresa wigand (Sozialpädagogin beim Jugend-Migrations-Dienst), Mahmoud Alhessni (Syrien: Medienkaufmann in Berlin), Marika Klawon und Diana Fahl (Projekt "starten statt warten"), Omid Erfanian (Iran: Koch in Bad Saarow), Lov EaMong (Kambodscha: Hotelfachmann in Storkow), Maike Roth (Projekt "starten statt warten")
Im Rahmen der Jugendberufshilfe ermöglicht die Caritas zugewanderten Jugendlichen eine Ausbildung und berät zu Schule oder Studium. Zur Kennlern-Party lud der Caritasverband zukünftige Auszubildende nach Fürstenwalde ein (Vernetzung). Mitarbeiter freuen sich mit den Jugendlichen aus aller Welt, die direkt in Betriebe und Einrichtungen der Umgebung weitervermittelt werden konnten und ihre Lehre teilweise schon begonnen haben. Von links nach rechts: Sikandari Zahra (Afghanistan: Medizinfachangestellte in Bad Saarow), Uobeid Tasneem (Russland: Gesundheits- und Krankenpflegerin in Bad Saarow), Aynaz Alizadeh (Iran: Gesundheits- und Krankenpflegerin in Berlin), Teresa wigand (Sozialpädagogin beim Jugend-Migrations-Dienst), Mahmoud Alhessni (Syrien: Medienkaufmann in Berlin), Marika Klawon und Diana Fahl (Projekt "starten statt warten"), Omid Erfanian (Iran: Koch in Bad Saarow), Lov EaMong (Kambodscha: Hotelfachmann in Storkow), Maike Roth (Projekt "starten statt warten") © Foto: Jana Reimann-Grohs
Jana Reimann-Grohs / 23.08.2019, 08:15 Uhr
Fürstenwalde (MOZ) Auf einen guten Start in die Ausbildung haben am Donnerstag in Fürstenwalde zugewanderte Jugendliche bei einer Kennenlern-Party mit Mitarbeitern des Caritasverbandes angestoßen.  Im Rahmen der Jugendberufshilfe, die Teil des Modellprogramms "Jugend stärken im Quartier" ist, haben sie vom Jugend-Migrations-Dienst und  dem Projekt "starten statt warten" Hilfe bei der Ausbildungsplatzsuche bekommen. Die 20- bis 29-Jährigen kommen aus Afghanistan, Russland, dem Iran, Syrien und Kambodscha: Sikandari Zahra, Uobeid Tasneem, Aynaz Alizadeh, Teresa Wigand (Caritas), Mahmoud Alhessni, Marika Klawon und Diana Fahl (Caritas), Omid Erfanian, Lov EaMong und Maike Roth (Caritas, v. l.).

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG