Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Spreeufer
Holzgarten hinter Gittern: Stadt sucht Lösung

Gesperrt: Weil die Stelen des Holzgartens am Spreeufer morsch sind, steht dort ein Zaun. Demnächst soll er verschwinden.
Gesperrt: Weil die Stelen des Holzgartens am Spreeufer morsch sind, steht dort ein Zaun. Demnächst soll er verschwinden. © Foto: Manja Wilde
Manja Wilde / 10.09.2019, 18:30 Uhr
Fürstenwalde (MOZ) Seit Anfang 2018 sperrt ein Bauzaun den morschen Holzgarten am Uferweg ab. Wie es mit dem Areal weitergehe, fragte Petra Schumann (FDP) im Stadtentwicklungsausschuss. Es werde an einer "preiswerten Lösung" gearbeitet, sagte Christfried Tschepe, der im Rathaus für Stadtentwicklung zuständig ist.

Die Anlage, deren Charakteristikum die vielen Holz-Stelen in verschiedenen Längen sind, entstand 2004. Ursprünglich sollte sie saniert werden. 70 000 Euro in diesem und weitere 14 000 für das Jahr 2020 standen dafür im Ende 2018 vorgelegten Haushaltsplanentwurf. Den Stadtverordneten war das zu teuer. Nun werde eine Variante erarbeitet, bei der das morsche Holz entfernt, aber nicht ersetzt werde, so Tschepe. Im Winter, wenn die Mitarbeiter des Kommunalservice nicht mehr mit der Grünflächenpflege beschäftigt sind, werde sie voraussichtlich umgesetzt.

Der Bauzaun an der ebenfalls gesperrten Aussichtsplattform verschwindet voraussichtlich früher. "Wir haben das Leistungsverzeichnis erstellt, ausgeschrieben und Angebote bekommen", antwortete Tschepe auf eine Frage von Heinz Almes (BFZ).

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG