Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Die Manufaktur von Blythen von Martina Göldner-Kabitzsch bietet zauberhafte Kreationen als kulinarische Geschenkideen.

Schöneicher Gaumenfreuden
Rosenstollen und Konfetti aus "Blythen"

Allerlei individuell gestaltete Fläschchen: Martina Göldner-Kabitzsch von der Schöneicher Manufaktur von Blythen zeigt eine Auswahl ihrer Produkte.
Allerlei individuell gestaltete Fläschchen: Martina Göldner-Kabitzsch von der Schöneicher Manufaktur von Blythen zeigt eine Auswahl ihrer Produkte. © Foto: Marion Thomas
Marion Thomas / 02.12.2019, 06:45 Uhr
Schöneiche Es ist schon lange kein Geheimtipp mehr: Die Blütenküche in Schöneiche zieht Neugierige aus Nah und Fern an, um exklusive Gaumenfreuden kennen und lieben zu lernen. So  schlummern in den fein dekorierten Regalen des kleinen Ladens in der einstigen Post nicht nur Köstlichkeiten für den Eigenbedarf, sondern auch Geschenkideen: Da stehen blumige Aufstriche und Marinaden neben duftendem Blütenzucker, Gewürzen oder Likören, es gibt Balsamico-Feigen mit Lavendel, Walnüsse in Rosenhonig oder Blütenkonfetti und vieles mehr.

"Wir haben Hochsaison, momentan kommen wir mit der Produktion kaum nach", erzählt die Chefin der Manufaktur von Blythen, Martina Göldner-Kabitzsch. "Aber wir freuen uns natürlich, dass die Waren so beliebt sind." Zum Tag der offenen Tür pilgerten Hunderte in den "Blythentempel", in dem man die Köstlichkeiten im integrierten Mini-Café auch probieren kann. "Es war unglaublich", freut sich die Chefin, "alle 60 Rosenstollen waren am Nachmittag verkauft." Für deren Herstellung arbeitet sie mit der Bäckerei Petersik zusammen. Beliebt auch, nicht nur als Geschenk: die Blüten-Koch- und Backkurse sowie das Blüten-Dinner mit in neun Gängen.

Idee entstand in der Elternzeit

Die Idee für die besondere Manufaktur entwickelte Martina Göldner-Kabitzsch vor mehr als 20 Jahren, als sie, gelernte Krankenschwester, während der Elternzeit mit Produkten aus dem Garten experimentierte: "Ich habe schon immer gern gekocht, auch viel Neues ausprobiert." So setzte sie ihre ersten Liköre an. Auf der heimischen Fensterbank standen in Alkohol eingelegter Zimt und Kümmel, Schlehen und Johannisbeeren. Das Ergebnis kam gut an. Ein Freund orderte einige Fläschchen als Weihnachtsgeschenke für die Kollegen – und prompt flatterten die ersten Bestellungen ins Haus.

Doch es stellte sich zunächst als schwierig heraus, ein Gewerbe unter strengen Hygieneschutz-Bestimmungen anzumelden. Den ersten Unterschlupf fand sie in einer Berliner Likörfabrik, wo sie ihre Eigenkreationen abfüllen durfte. Später hatte sie ihr neues Gewerbe und eine Produktionsstätte in Rahnsdorf, wo sie auch Rosentinte und Körperöle herstellte. 2003 zog sie nach Schöneiche und beschloss angesichts des großen Gartens, sich ganz auf die Küche zu konzentrieren.

Würz- und Heilkräfte

"Den Duft und das charakteristische Aroma von Blüten einzufangen, Speisen damit zu veredeln, ist immer wieder eine wunderbare Herausforderung und macht unendlich Spaß." Blüten seien nicht nur schön anzusehen, sie enthielten auch Würz- und Heilkräfte. Wer sich nicht sicher sei, was essbar ist, sollte nachschlagen. "Wir kennen Kraft und Reichtum der Natur viel zu wenig", sagt sie nachdenklich. "Unsere Vorfahren nutzten diese Schätze weit mehr." Doch man sei dabei, dieses Wissen neu zu entdecken. Sie stöbert dafür gern in uralten Kochbüchern – und hat nicht von Ungefähr die alte Schreibweise "Blythen" als Firmenname für ihre Geschäftsidee gewählt. Von vielen Kunden wird sie als "Frau von Blythen" angesprochen, was sie stets mit verschmitztem Lächeln quittiert.

Manufaktur von Blythen in Schöneiche, Brandenburgische Straße 65, Laden & Café: freitags 12 – 18 Uhr; Verkauf auch auf dem Weihnachtsmarkt am Berliner Gendarmenmarkt, im Edeka-Markt Schöneiche und im Online-Shop (www.vonblythen.de)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG