Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Tischtennis
Nichts geht mehr an den Platten in und um Beeskow

Die Top-12-Spieler von Oder-Spree Süd stellen sich zum Gruppenfoto beim 20. Ranglistenturnier in Beeskow auf, das Christopher Klienod (5. von rechts im grünen Trikot) gewann.
Die Top-12-Spieler von Oder-Spree Süd stellen sich zum Gruppenfoto beim 20. Ranglistenturnier in Beeskow auf, das Christopher Klienod (5. von rechts im grünen Trikot) gewann. © Foto: Udo Arendholz
Udo Arendholz / 16.03.2020, 05:30 Uhr
Beeskow Für die Akteure des Tischtennis-Bereichs Süd im Landkreis Oder-Spree ist jetzt auch erst einmal Feierabend mit dem Kampf um Punkte in der Kreisliga und -klasse. Der Grund wie überall im Sport dieser Tage: der Corona-Virus. "Auf Grund der geplanten Schulschließungen bis 19. April bleiben auch die Turnhallen gesperrt. Damit werden alle verbleibenden Punktspiele abgesagt", informierten die Staffelleiter Anton Pranke (Klasse) und Udo Arendholz (Liga). Sie wollen dann die neuen Termine für die abgesetzten Begegnungen rechtzeitig bekannt geben.

Nach derzeitigem Stand bietet die Tabelle in der Kreisliga, in der acht Mannschaften am Start sind, noch ein sehr unvollständiges Bild. So hat Spitzenreiter Preußen Beeskow I bereits 14 Partien absolviert (26:2 Punkte). Drei Spiele weniger hat die Zweite der Preußen (18:4) auf dem Konto, gefolgt vom SV Blau-Weiß Lieberose (12 Spiele/14:10). Im Tabellenkeller stehen der SV Tauche I (11/4:18) und der Goyatzer SV V (12/2:22).

In der Kreisklasse, in der elf Mannschaften zu Werke gehen, sieht die Sache bereits etwas freundlicher aus. Die Spanne reicht hier von 17 bis 19 ausgetragenen Partien. Und an der Spitze geht es recht eng zu. In Führung liegt Preußen Beeskow IV (17/29:5) gefolgt vom BTTV Sztankovics II (18:29:7) und dem FSV Beeskow II (17/28:6). Am Ende rangieren der Goyatzer SV VI (18/5:31) und der FSV Beeskow IV (17/ 3:31).

In der Rangliste der Kreisliga steht derzeit Christopher Kleinod von der SG Spreichrow an der Spitze, der eine Siegquote von 97,92 Prozent zu Buche stehen hat. Zweiter ist Robert Jurisch (88,46) von Preußen Beeskow I vor Robert Tiedge (78,79) von Blau-Weiß Lieberose.

Übrigens hatte Titelverteidiger Kleinod auch das 20. Ranglistenturnier der Süd-Staffeln gewonnen. Er setzte sich mit einem 3:1 (11:13, 11:9, 11:8, 11:6) gegen den Lieberoser Udo Korn durch. Im Spiel um den dritten Platz hatte Robert Jurisch seinen Gegner Robert Tiedge beim 3:1 sicher im Griff.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG