Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Polizeibericht
Sturzbetrunken in Fürstenwalder Neubausiedlung herumgepöbelt

In Handschellen fand sich am Dienstagabend ein 41-Jähriger wieder, der im Fürstenwalder Paul-Frost-Ring Anwohner bedroht und beleidigt hatte. (Symbolfoto)
In Handschellen fand sich am Dienstagabend ein 41-Jähriger wieder, der im Fürstenwalder Paul-Frost-Ring Anwohner bedroht und beleidigt hatte. (Symbolfoto) © Foto: Oliver Berg/dpa
MOZ / 20.05.2020, 13:24 Uhr
Fürstenwalde (MOZ) Am Dienstagabend wurden Polizisten in den Paul-Frost-Ring gerufen. Dort war ein Mann aufgefallen, welcher offensichtlich betrunken pöbelte und Anwohner aggressiv anging. So tat er es auch mit einer jungen Frau, die ihm den Zutritt zu einem der Hauseingänge verweigerte. Der 41-Jährige drohte ihr und beleidigte sie. Wie sich herausstellte, hatte er einen Atemalkoholwert von 3,00 Promille aufzuweisen. Zur Verhinderung weiterer Taten kam der Delinquent in polizeilichen Gewahrsam und konnte dort seinen Rausch ausschlafen. Kriminalisten der Inspektion Oder-Spree/Frankfurt (Oder) schauen sich den Sachverhalt nun noch einmal an.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG