Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fußball
Arlind Shoshi wechselt zu Union Fürstenwalde

Arlind Shoshi unterschreibt am Freitag als dritter Neuzugang beim FSV Union.
Arlind Shoshi unterschreibt am Freitag als dritter Neuzugang beim FSV Union. © Foto: FSV Union Fürstenwalde
Roland Hanke / 10.07.2020, 18:30 Uhr - Aktualisiert 10.07.2020, 19:58
Fürstenwalde (MOZ) Den dritten Zugang und drei weitere Abgänge haben die Domstädter am Freitag vermeldet. Neu in der Mannschaft ist Arlind Shoshi. Der 23 Jahre alte und 1,95 Meter große Mittelstürmer kommt von Süd-Oberligist FC International Leipzig und hatte zuvor bei Regionalligist VfB Auerbach gespielt.

Der aus dem Kosovo stammende Shoshi "hat Potenzial und ähnelt Nils Stettin. Das Probetraining hat dem Trainerteam gefallen", sagt Union-Manager Sven Baethge. "Arlind ist schnell und groß und hat fußballerische Qualitäten. In Auerbach hatte er Eindrücke hinterlassen. Nun will er sich bei uns entwickeln und hat einen längerfristigen Vertrag unterschrieben." Zuvor hatten die Fürstenwalder bereits Torwart Julian Simon und Abwehrspieler Noah Thamke (beide Energie Cottbus) verpflichtet.

Inzwischen neun Abgänge

Beim FSV Union sind inzwischen neun Spieler aus dem Regionalliga-Team der vorigen Saison nicht mehr mit dabei. Am Freitag kam Franz Hausdorf hinzu, der wie Peter Köster und Niklas Thiel zum ambitionierten Berlin-Ligisten Eintracht Mahlsdorf wechselte. Ebenso verabschiedeten sich Hendrik Kuhnhold (Germania Halberstadt) und Tim Häußler (VSG Altglienicke) zu zwei Regionalliga-Rivalen. Bei den Berlinern hatte vorige Woche schon Paul Maurer angeheuert. Zu Liga-Kontrahenten zog es auch Nils Stettin (Energie Cottbus) und Kimmo Hovi (Viktoria Berlin), während Luca Schulz zu Drittligist Hansa Rostock wechselte. "Paul Maurer, Hendrik Kuhnhold und Franz Hausdorf hatten beim Trainerteam keine sportliche Perspektive mehr und konnten sich einen neuen Verein suchen, was sie trotz laufender Verträge auch dankenswerter Weise gemacht haben", erklärt Baethge.

Für die Mannschaft um Chefcoach Matthias Maucksch und Co-Trainer Nico Hinz soll am Montag die intensive Phase der Vorbereitung starten. Täglich stehen dann zwei Einheiten an.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG