Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Tierquälerei
Taube in Wittstock beschossen

In Wittstock wurde offenbar eine Taube beschossen.
In Wittstock wurde offenbar eine Taube beschossen. © Foto: Felix Kästle
Markus Kluge / 05.05.2019, 20:40 Uhr - Aktualisiert 06.05.2019, 13:39
Wittstock (MOZ) Weil in Wittstock am Samstagvormittag eine Taube beschossen wurde, ermittelt nun die Polizei wegen des Verstoßes gegen das Tierschutz- und gegen das Waffengesetz. Ein 61-Jähriger hörte auf einem Hinterhof einen Knall beziehungsweise ein Zischgeräusch. Danach fiel eine Taube aus einem Baum und war am Flügel verletzt. Der Mann geht davon aus, dass das Tier mit einem Luftgewehr beschossen wurde. Noch vor Eintreffen der Wildtierrettung "flüchtete die Taube fußläufig und konnte nicht mehr festgestellt werden", wie die Polizei mitteilte.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG