Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Unfallgutachten
Ermittlungen zu Todesfahrt dauern an

Nach dem tödlichen Unfall lässt die Polizei nun ein Gutachten erstellen.
Nach dem tödlichen Unfall lässt die Polizei nun ein Gutachten erstellen. © Foto: dpa
Siegmar Trenkler / 13.05.2019, 16:37 Uhr
Wittstock (MOZ) Nach dem Tod eines 56-jährigen Prignitzers, der am Sonntag bei einem Unfall auf der L 14 zwischen Biesen und der Roten Mühle ums Leben gekommen ist, dauern die Ermittlungen zur Unfallursache weiter an.

Der Mann war von einem 85-jährigen Opel-Fahrer erfasst worden, als dieser den Radfahrer überholen wollte. Aufgrund seiner schweren Verletzungen verstarb dieser noch am Unfallort. Der Opel-Fahrer stand unter Schock. Ein Sachverständiger erstellt nun ein Gutachten zum Unfallhergang. Der Führerschein des 85-Jährigen wurde beschlagnahmt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG