Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Orgelnacht
Der 146. Geburtstag der Reubke-Orgel in Kyritz wird mit einem Festkonzert gefeiert

Die Reubke Orgel in Kyritz wird 146 Jahre alt
Die Reubke Orgel in Kyritz wird 146 Jahre alt © Foto: Veranstalter
Ulrike Gawande / 09.09.2019, 17:38 Uhr
Kyritz (MOZ) Ein königlicher Geburtstag steht bevor: Die "Königin der Instrumente" in der St. Marienkirche Kyritz wird 146 Jahre alt. 1873 wurde die Orgel von der Orgelbauwerkstatt Reubke & Sohn in Hausneindorf am Harz gebaut. Sie ist von über 80 gebauten Orgeln die in ihrer Größe einzig erhaltene Reubke-Orgel und zugleich die größte romantische Orgel des 19. Jahrhunderts im Land Brandenburg. Fast alle Reubke-Orgeln haben die Weltkriege nicht überdauert, beziehungsweise wurden von anderen Orgelbauern umgebaut oder entfernt. Die Orgel in der Marienkirche ist deswegen einmalig in ihrer Art und ein letzter Zeuge der Baukunst der Orgelbauerfamilie Reubke aus Hausneindorf. Den Klang der 2 500 Pfeifen, verteilt auf 40 Register, können die Zuhörer bei einer Festveranstaltung am Sonnabend, 14. September genießen.

Der Abend beginnt um 19 Uhr bei "Sahara" mit Tango, Jazz und Flamenco. Versprochen wird ein musikalisches Feuerwerk mit Joachim Thoms. "Der Berliner Organist wird uns mit auf eine musikalische Reise nehmen. Geboten wird nie Gehörtes, noch nicht Gehörtes oder sogar Unerhörtes auf der Orgel", so Kantor Michael Schulze. Abgerundet wird der Beitrag mit einer Videoübertragung auf großer Leinwand. Nach der Pause mit Büfett erwartet die Zuhörer ab 21.15 Uhr "Nussknacker, Radetzky & Co." als Orgelmusik für vier Hände und vier Füße mit Markus Fritz aus Berlin und dem Kyritzer Kantor. Die Orgel mit ihrer Klangvielfalt eigne sich wie kein anderes Instrument dafür, ein ganzes Orchester zu ersetzen, so Schulze. Das beweise die Bearbeitung der Nussknacker-Suite für Orgel. Der Eintritt zum Konzert ist frei.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG