Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Jubiläum
Jubiläum im Wittstocker Literaturcafé

Im Januar 2020 feierte das Literaturcafe der Bibliothek Wittstock zenhjähriges Bestehen.
Im Januar 2020 feierte das Literaturcafe der Bibliothek Wittstock zenhjähriges Bestehen. © Foto: Veranstalter
MOZ / 10.01.2020, 12:48 Uhr
Wittstock 2009 veranstaltete die Wittstocker Bibliothek erstmals ein Literaturcafé. Die Idee, in gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen eine Buchlesung zu veranstalten, kam gut an und gehörte schon bald fest in den Veranstaltungsplan. Am Mittwoch fand die 100. Veranstaltung der Reihe statt und Bibliotheksleiterin Georgia Arndt blickte in ihrer Jubiläumsrede ebenso auf die vergangenen 99 Veranstaltungen zurück wie Wittstocks Bürgermeister Jörg Gehrmann, der ein Grußwort sprach. Bestimmten anfangs noch Lesungen mit verschiedenen Autoren oder Gästen das Programm, liest die Bibliotheksleiterin seit 2015 auf Wunsch der Zuhörer selbst dem Publikum zu den verschiedensten Themen vor. Diese vielfältige Mischung verbunden mit persönlichen Lesetipps und Empfehlungen möchte Arndt auch in Zukunft beim monatlichen Literaturcafé anbieten. Bei der Jubiläumsveranstaltung standen Balladen im Mittelpunkt. Diesen lauschten die Gäste bei Kaffee und Kuchen, der seit geraumer Zeit von stilvollen Sammeltellern und aus Sammeltassen genossen werden kann. Diese Einzigartigkeit geht auf eine Aktion zurück, bei der die Wittstocker aufgefordert wurden, ihre nicht genutzten Sammeltassen zur Verfügung zu stellen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG