Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Coronavirus
Zahlreiche Absagen in Kyritz

Absagen wegen des Coronavirus in Kyritz.
Absagen wegen des Coronavirus in Kyritz. © Foto: Wolfgang Kumm
MOZ / 13.03.2020, 14:51 Uhr
Kyritz Die Kyritzer Bürgermeisterin Nora Görke informiert, dass aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus der Publikumsverkehr in den städtischen Einrichtungen eingeschränkt wird. "Es gilt in der derzeitigen Situation verantwortungsbewusst und besonnen zu handeln. Wichtig ist die Gesundheit die Bevölkerung zu schützen, aber auch die Arbeitsfähigkeit der Kommune aufrechtzuhalten", so Nora Görke.

Voraussichtlich bis zum 30. April gelten folgende Maßnahmen: Die Sprechzeiten des Bürgerbüros werden eingeschränkt. Das Bürgerbüro wird dienstags von 8 bis 12 und von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Die weiteren Sprechzeiten entfallen. Das Bürgerbüro ist nur über den Hof des Rathauses zu erreichen. Das Rathaus bleibt geschlossen.

Die Mitarbeiter des Rathauses werden ihrer Arbeit weiter nachgehen, sodass in dringenden Angelegenheiten Termine vereinbart werden können. Im Bürgerbüro wird ein zusätzliches Büro eingerichtet, in dem nicht verschiebbare Gesprächs-Termine mit anderen Mitarbeitern des Rathauses wahrgenommen werden können. Telefonisch ist das Rathaus weiterhin erreichbar: die Zentrale über Telefon 033971-850, das Amt für Allgemeine Verwaltung und Soziales über Telefon 033971-85293, das Amt für Bürgerservice, Bildung und Soziales über Telefon 033971-85286 und das Amt für Stadtentwicklung und Bauen über Telefon 033971-85223.

Die Bibliothek wird ebenfalls nur dienstags von 10 bis 12.30 Uhr und 14 bis 17 Uhr geöffnet. Das Kultur- und Tourismusbüro bleibt geschlossen. Es ist jedoch telefonisch über 033971-608279 zu erreichen. Das Mehrgenerationenhaus wird ebenfalls geschlossen. Es kann über Telefon  033971-604605 kontaktiert werden. Zudem öffnen die Jugendclubs in Holzhausen und Kötzlin nicht.

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Kyritz ist weiterhin einsatzfähig, schützt ihre Kameraden jedoch durch die Absage von Aus- und Weiterbildungsstunden auf Stadt- und Kreisebene.

Die Sitzungen der Stadtverordnetenversammlung, des Hauptausschusses, der Fachausschüsse und der Ortsbeiräte werden abgesagt, da derzeit keine unaufschiebbaren Themen zu behandeln sind.  Die Absage betrifft ebenfalls alle Veranstaltungen der Stadt Kyritz sowie Veranstaltungen in der Bibliothek, im Rathaus, im Mehrgenerationenhaus, im Stadtteilbüro Kyritz-West und den Gemeindehäusern. Betroffen von der Entscheidung sind auch die städtischen Turnhallen. Sportvereine können dort nicht mehr trainieren.

"Bisher gibt es in Kyritz keine Corona-Verdachtsfälle. Dennoch ist umsichtiges Verhalten das Gebot der Stunde. Die angekündigten Maßnahmen werden das öffentliche Leben beeinträchtigen, darüber bin ich mir im Klaren. Sie sollen dem Schutz der Bevölkerung dienen. Ich möchte mit meiner Verwaltung unseren Aufgaben in dieser Situation gerecht werden, Verantwortung tragen, aber zur Absicherung unserer Arbeitsfähigkeit auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schützen", erklärt Nora Görke.

ier geht der Text los. Und am Ende steht das Kürzel des Autors.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG