Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Weißrussland
Von einem Sattelzug Drogerie-Waren gestohlen

Christian Schönberg / 25.02.2018, 22:58 Uhr
Fretzdorf/Neuruppin (MZV) Die Polizei hat am Sonnabend einen 30-Jährigen in Neuruppin verhaftet, der in dringendem Tatverdacht steht, Mitglied einer Bande von Lkw-Einbrechern zu sein. Mittlerweile ist der Mann aber wieder auf freiem Fuß. Bei einem dolmetscherunterstützten Verhör stritt der Weißrusse ab, etwas mit Lkw-Einbrüchen zu tun zu haben.

Anhaltspunkte für den Verdacht lieferte ein weißer Kleintransporter mit weißrussischem Kennzeichen. Autobahnpolizisten wollten das Fahrzeug um 2.20Uhr auf dem Autobahn-Rasthof Herzsprung in Fretzdorf kontrollieren. Als sie sich ihm näherten, sahen sie, wie drei Insassen wegrannten und in der Dunkelheit verschwanden. In dem Transporter entdeckten die Beamten dann 69Kartons mit Drogerie-Artikeln. Außerdem fanden sie einige Kanister mit Dieselkraftstoff. Die Kartons stammten von einem Sattelzug, der auf dem Rasthof stand und dessen Plane aufgeschlitzt worden war.

Der 30-Jährige wiederum meldete sich achteinhalb Stunden später übermüdet und frierend bei Mitarbeitern der Neuruppiner Shell-Tankstelle. Die Angestellten riefen die Polizei, die bei dem jungen Mann die Fahrzeugpapiere und den Schlüssel zum Kleintransporter entdeckte.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG