Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Evakuierung
Bombe in Neuruppin wird am Freitag entschärft

Eine Flatterband mit der Aufschrift Polizeiabsperrung.
Eine Flatterband mit der Aufschrift Polizeiabsperrung. © Foto: Matthias Balk
Markus Kluge / 13.06.2018, 16:03 Uhr - Aktualisiert 14.06.2018, 10:04
Neuruppin (MOZ) An der Neuruppiner Mesche ist eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Um welche Art von Bombe, insbesondere um welchen Zünder, es sich handelt, wird sich erst nach weiteren Arbeiten am Donnerstag herausstellen.

Der Sprengkörper soll am Freitag unschädlich gemacht werden. Deshalb wird im Umkreis des Fundortes ein Sperrkreis eingerichtet, den jeder bis 8 Uhr verlassen haben muss. Anlaufstellen für Betroffene sind das Kulturhaus und das Mehrgenerationenhaus „Krümelkiste“.

Allgemeine Fragen zur Evakuierung und zum Sperrkreis können unter 03391/355118 gestellt werden. Wer den Sperrkreis nicht selbstständig verlassen kann und auf einen Fahrdienst angewiesen ist, meldet sich unter 03391/355189. Betroffen vom Sperrkreis ist auch die B167, der Bahnhof West samt RE6-Bahnlinie sowie die Umgehungsstraße.

 

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG