Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Tag der offenen Tür
Blick hinter die Kulissen der Jugendkunstschule

Nachwuchstalente auf der Bühne: Die Keenies, die jüngste Theatergruppe der Jugendkunstschule, zeigten beim Tag der offenen Tür, welche schauspielerischen Fähigkeiten in ihnen stecken.
Nachwuchstalente auf der Bühne: Die Keenies, die jüngste Theatergruppe der Jugendkunstschule, zeigten beim Tag der offenen Tür, welche schauspielerischen Fähigkeiten in ihnen stecken. © Foto: Eckhard Handke
Eckhard Handke / 02.07.2018, 17:10 Uhr
Neuruppin Zum Tag der offenen Tür der Jugendkunstschule im Gebäude des „Stadtgarten“ durften Besucher am Samstag sozusagen einmal hinter die Kulissen schauen.

Bei Führungen durch die Räumlichkeiten der Theatergruppen und des Musikernachwuchses wurde gleichzeitig über die Angebote des Hauses informiert. Paula Wagner zeigte mit den Keenies, der jüngsten Theatergruppe der Jugendkunstschule, auch einige Ausschnitte von aktuellen Programmen. Wer von den jüngsten Besuchern sich gerne schminken und verkleiden wollte, hatte auch dazu Gelegenheit. Im nächsten Raum ließen die Jungs der Band „Joker“ mit Frontmann Leroy Kay Erxleben mit Rockklassikern aufhören. Zwei Räume im Haus, die mit Schallschutzmatten an den Wänden versehen sind, dienen als Proberäume für den Musikernachwuchs. Um den Aufenthalt für die Gäste so angenehm wie möglich zu gestalten, hatte das Theater-Team extra ein Buffet mit selbst gebacken Kuchen im Foyer errichtet.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG