Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kegeln
Herbstmeisterschaft gesichert

Nichts anbrennen lassen: Jonathan Jäger fuhr mit dem SV 90 Fehrbellin zwei klare Heimsiege ein. Der 24-Jährige steuerte gegen Schwerin 888 Holz und gegen Seedorf gar 901 Holz bei. Die Rhinstädter sicherten sich die Herbstmeisterschaft in der 1. Bundesliga.
Nichts anbrennen lassen: Jonathan Jäger fuhr mit dem SV 90 Fehrbellin zwei klare Heimsiege ein. Der 24-Jährige steuerte gegen Schwerin 888 Holz und gegen Seedorf gar 901 Holz bei. Die Rhinstädter sicherten sich die Herbstmeisterschaft in der 1. Bundesliga. © Foto: Wilfried Howe
Peter Wolski / 26.11.2018, 07:15 Uhr
Fehrbellin Die Fehrbelliner Bunesliga-Kegler sind eine Macht auf der Heimbahn.  Seit vier Jahren haben die 90er keinen Punkt mehr abgegeben. Am fünften Doppelspieltag erledigten sie ihre Hausaufgaben gegen Schwerin und Seedorf souverän und tüteten damit die Herbstmeisterschaft ein.

Jedoch blieb die erhoffte Schützenhilfe aus der Hauptstadt aus, weder Hertha BSC noch Union konnten gegen Meister Kiel punkten. Somit liegen der SV 90 und Kiel weiter punktgleich vorne. Jedoch hat der Meister zwei Spiele mehr in der Fremde absolviert. Die Rhinstädter müssen am ersten Auswärtswochenende im neuen Kalenderjahr in Schwerin und Seedorf nachziehen, um das Meisterrennen offenzuhalten.

Fehrbellin - Schwerin 3:0

5410 : 5277 Holz,  53: 25 EWP

In Runde eins spielte Kapitän Dirk Sperling mit 917 Holz einmal mehr Tageshöchstholz. Partner Alexander Wolski ließ 901 Hölzer fallen. Das 90er-Sextett führte mit 79 Holz. Auch die Mittelachse war nicht zu schlagen. Dietmar Stoofs 905 Holz bedeuteten Durchgangsbestwert. Benjamin Münchow hatte 882 Holz nach 120 Würfen im Spielprotokoll zu stehen. Im Schlussblock hatten  die Mecklenburger ihre Tagesbesten auf der Bahn. Doch Sebastian Krause konnte mit 917 Holz das Höchstholz von Kapitän Dirk Sperling einstellen. Jonathan Jaeger legte eine Schnapszahl hin (888).

Schwerin: Bernotat (873), Mathia (866), Wachholz (875), Dallmann (872), Trojahn (895), Heerkloß (896)

Fehrbellin - Seedorf  3:0

5393:5238,   52:26

Das Brandenburg-Derby war eine einseitige Sache. Bereits nach der Startachse hatten die Gastgeber 98 Holz mehr erkegelt als die Prignitzer. Dirk Sperling holte sich diesmal mit 921 Holz wieder die zwölf Einzelwertungspunkte. Alexander Wolski gelang mit 902 Holz das drittbeste Tagesergebnis. Auf Seedorfer Seite kam unter anderem Ex-90er Mathias Metzdorf auf 885 Holz. Im Mittelblock lieferten Dietmar Stoof und Jürgen Reimann (899) ein spannendes Spiel. Am Ende schob der 90er mit 907 Holz das zweitbeste Tagesergebnis. Im letzten Block knackte 90er Jonathan Jaeger (901) die magische 900-Holzmarke. Sebastian Krause blieb sechs Hölzer unter diesem Wert.

Seedorf: Metzdorf (885), Witzel (840), Reimann (899), Fulczynski (848), Wilke (885), Pagels (881)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG