Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Hallenfußball
Der Budenzauber geht los

Der Sportcenter-Cup am 11. Januar in Neuruppin ist trotz vieler Absagen gesichert.
Der Sportcenter-Cup am 11. Januar in Neuruppin ist trotz vieler Absagen gesichert. © Foto: MOZ/Matthias Haack
Gunnar Reblin / 04.01.2019, 14:50 Uhr - Aktualisiert 04.01.2019, 14:53
Ostprignitz-Ruppin (MOZ) Wenn draußen eisiger Wind pfeift und frostige Zeiten herrschen, dann weichen die Fußballer gerne auf das geschützte Hallenparkett aus. Das Fußballjahr 2019 wird mit zahlreichen Turnieren eingeläutet. Dabei sorgt vor allem der Derby-Charakter für die besondere Note.

Den Budenzauber-Auftakt bilden die beiden Turniere in der Wittstocker Stadthalle am Freitag und Sonnabend (RA berichtete). Mit von der Partie ist dann auch die ranghöchste Mannschaft im Fußballkreis Prignitz/Ruppin, der MSV Neuruppin. Noch bevor Trainer Henry Bloch am 14. Januar zum Start der Vorbereitung auf die Rückrunde bittet, schütteln einige seiner Schützlinge die Weihnachtspause aus den Knochen. Allen voran MSV-Topkraft Marcus Lemke, der ein Freund des Hallenfußballs ist. „Ich spiele gerne in Halle und freue mich auch schon auf das Turnier in Wittstock.“ Ein Kaltstart ist es für den 27-Jährigen jedoch nicht. „Eine richtige Pause habe ich nicht gemacht, zwischendurch habe ich immer mal eine Laufeinheit absolviert.“ Da sei ein bisschen Kicken unterm Hallendach eine willkommene Abwechslung. Der MSV zählt neben den Oberligisten SV Altlüdersdorf und Machlower SV zu den Favoriten beim „Pokal des Bürgermeisters“.

Bereits heute Abend kommen die Lokalmatadoren aus Wittstock und dem näheren Umland zum Zuge (siehe Turnierübersicht). Der Sieger des „Derby-Cups“ qualifiziert sich für das „besondere Highlight“, wie Hansa-Trainer Jörg Lutter den Cup des Bürgermeisters aufgrund „vieler namhafter Mannschaften“ im Teilnehmerfeld nennt.  Lutter räumt seinem Team durchaus eine Siegchance ein, betont aber: „Die Jungs sollen vornehmlich Spaß haben. Es kennen sich ja beinahe alle Fußballer, die da auf der Platte stehen. Da wird bestimmt auch viel geflachst.“

In der kommende Woche rollt dann gleich zweimal der Ball im Neuruppiner Sportcenter. Zunächst dürfen die Oldies am Freitag, 11. Januar, ihr Können am Ball zeigen. Die Traditionsmannschaften des MSV Neuruppin, von Union Neuruppin, Schwarz-Rot Neustadt, Eintracht Alt Ruppin, „electronic“ Neuruppin und Rot-Weiß Kyritz spielen beim 15. Oldie-Cup um den großen Henkelpott. Turnierchef Jens Reckmann freut sich auf die vielen „alten Hasen, die bisher Jahr für Jahr immer guten Hallenfußball gezeigt haben“.

Am Tag darauf lädt dann André Ballast zu seinem 4. Ostliga-Cup ein. Der Staffelleiter der Kreisliga Ost und der Ü50-Staffeln hatte vor vier Jahren diesen Wettkampf für fußballbegeisterte, aber futsal-meidende  Akteure auf Kreisebene ins Leben gerufen. „Wir haben auch diesmal wieder acht Teams dabei“, freut sich Ballast, das sein Cup nach wie vor gerne angenommen wird. Und auch die letzte Hängepartie ist inzwischen beendet, wie Ballast erleichtert bekanntgab. Denn die Ehemaligen des SV 90 Neuruppin haben ihre Zusage gegeben.

Hingegen ebbte das Interesse am traditionellen Sportcenter-Cup „leider etwas ab“, so Organisator Jens Reckmann. Ende vergangenen Jahres war aufgrund zahlreicher Absagen noch gar nicht sicher, dass eine 16. Auflage im  Jahr 2019 folgen wird. Doch die Austragung ist gesichert, wie Jens Reckmann auf Nachfrage erklärte. Nur bleiben halt viele Teams aus dem Neuruppiner Umland dem Turnier fern, wie Langen, Wustrau, Dabergotz oder Fehrbellin. „Vielleicht schüchtert die Teams die Teilnahme von der ersten Mannschaft des MSV ab“, vermutet Reckmann die Angst einer Vorführung auf dem Parkett aufgrund des großen Klassenunterschieds. Das sei im Vorjahr aber auch nicht der Fall gewesen, auch wenn der MSV am Ende triumphierte. Mit 2:1 setzen sich die Bloch-Schützlinge im Finale gegen Rot-weiß Kyritz durch.

In diesem Jahr komplettiert eine Gastmannschaft das auf sechs Teams geschrumpfte Teilnehmerfeld. Berlinligist FSV Berolina Stralow ist neben dem MSV ein zweites Schwergewicht. Laut Jens Reckmann weilen die Berliner zu diesem Zeitpunkt vor Ort im Trainingslager und „nehmen daher gerne am Turnier teil“. Am Tag nach dem Hallen-Cup treten die Berolina-Kicker zudem zu einem Freundschaftsspiel beim MSV unter freiem Himmel an. Mit dem MSV I und II, Union I und II sowie Alt Ruppin ist beim diesjährigen Sportcenter-Cup dennoch für reichlich Derby-Stimmung gesorgt. Die Vorrundengruppen sollen im Rahmen das Oldie-Cups bekanntgegeben werden.

In jedem Fall beste Stimmung herrscht am 2. Februar in der Rhinhalle. Mehr Derby-Charakter als beim Pokal des Amtes Temnitz geht nicht. Gastgeber ist der SV 90 Fehrbellin. Der Kreisligist begrüßt zu diesem Wettstreit den Langener SV, den TSV Wustrau, SV Protzen, den SV Karwesee und die SG Linum.

In Nachwuchsbereich hat einmal mehr der TSV Wustrau ein Mammutturnier auf die Beine gestellt. Beim 4. Rohde-Junioren-Cup spielen vom 11. bis 13. Januar fünf Altersstufen (A-, B-, C-, E- und F-Junioren) in der Rhinhalle die Sieger aus. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Hallenturniere in der Übersicht

■Derby-Cup Wittstock

Termin: Freitag, 4. Januar

Ort: Stadthalle Wittstock

Beginn: 19 Uhr

Teilnehmer: SV Maulbeerwalde, MTV Freyenstein, FC Dossow, Stahl Wittstock, Hansa Wittstock, SG Marnitz/Suckow

■Pokal des Bürgermeisters

Termin: 5. Januar

Ort. Stadthalle Wittstock

Beginn: 16 Uhr

Teilnehmer: SV Altlüdersdorf, Malchower SV, MSV Neuruppin, Hansa Wittstock, Pritzwalker FHV, Einheit Perleberg, FC 98 Hennigsdorf, Sieger Derby-Cup

■15. Oldie-Cup

Termin: 11. Januar

Ort: Sportcenter Neuruppin

Beginn: 18.30 Uhr

Teilnehmer/Traditionsmannschaften: MSV Neuruppin, Union Neuruppin, Eintracht Alt Ruppin, Schwarz-Rot Neustadt, Rot-Weiß Kyritz, „electronic“ Neuruppin

Eintritt: drei Euro (ab 16 Jahre)

■ 4. Ostliga-Cup

Termin: 12. Januar

Beginn: 13 Uhr

Ort: Sportcenter Neuruppin

Teilnehmer: SG Linum, TuS Wildberg, RSV Maulwürfe, Eintracht Alt Ruppin II, SV 90 Neuruppin Ehemalige, Mixedteams (Männer/Alt-Herren) von Union Neuruppin, Schwarz-Weiß Zaatzke und MSV Neuruppin

Eintritt: drei Euro (ab 18 Jahre)

■Hallenmeisterschaft Ü50

Termin: 13. Januar

Beginn: 10 Uhr

Ort: Stadthalle Wittstock

Teilnehmer: Handwerk Wittstock, SR Neustadt, Hertha Karstädt, SpG Walsleben/Wildberg, Blumenthal/Grabow, Union Neuruppin, SpG Veritas/ESV Wittenberge

■16. Sportcenter-Cup

Termin: 25. Januar

Beginn: 18 Uhr

Ort: Sportcenter Neuruppin

Teilnehmer: MSV Neuruppin I und II, Union Neuruppin I und II, Eintracht Alt Ruppin, Berolina Stralau

■ Futsal-KM Herren

Termin: 27. Januar

Beginn: 13 Uhr

Ort: Sporthalle Neustadt

Teilnehmer: Garz-Hoppenrade, SV Maulbeerwalde, BW Dannenwalde, RW Gülitz, RSV Maulwürfe, Meyenburger SV, SG Sieversdorf I und II

■Amtspokal Temnitz

Termin: 2. Februar

Beginn: 14 Uhr

Ort: Rhinhalle Fehrbellin

Teilnehmer: SV 90 Fehrbellin, Langener SV, TSV Wustrau, SV Protzen, SV Karwesee, SG Linum

■Futsal-KM Frauen

Termin: 10. Februar

Beginn: 10 Uhr

Ort: Mehrzweckhalle Röbel

Teilnehmer: noch offen

■Hallenmeisterschaft Ü35

Termin: 16. Februar

Beginn: 13 Uhr

Ort: Karthanhalle Bad Wilsnack

Teilnehmer: Einheit Perleberg, Blumenthal/Grabow, Veritas/ESV Wittenberge, Bad Wilsnack/Legde, Garz-Hoppenrade, Priitzwalker FHV, Hertha Karstädt, reckenziner SV⇥(gü)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG