Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

CSI Neustadt
Lentzkerin Vanessa Müller verpasst Triumph

Vanessa Müller sitzt beim zweiten Turniertag im Sattel auf Intra.
Vanessa Müller sitzt beim zweiten Turniertag im Sattel auf Intra. © Foto: Andreas Pantel
Andreas Pantel / 10.01.2019, 19:16 Uhr
Neustadt Fast hätte es mit einem Sieg geklappt. Vanessa Müller vom Ländlichen Reit- und Fahrverein (LRFV) Lentzke galoppierte am Donnerstag mit Intra R durch den Parcours der Medium Amateur Tour. Alle fehlerfreien Ritte sollten auf Platz eins landen, so besagte es die Ausschreibung für diese internationale Springprüfung beim CSI Neustadt. Bis zum letzten Hindernis lief alles hervorragend. Doch dann half auch das laute Schnalzen ihres Trainers Steffen Krehl am Rande des Parcours nicht. Die letzte Stange fiel zu Boden. Das bedeutete als schnellster Vier-Fehler-Ritt Platz neun. Alle anderen acht Reiter vor Vanessa Müller blieben fehlerfrei und waren damit Sieger dieser Prüfung. Aber heute gibt es am Vormittag die zweite Startmöglichkeit für die Amateurreiter in den drei internationalen Touren Small, Medium und Large.

In der nationalen Springprüfung der Klasse M, mit der der zweite Turniertag gestern eröffnet worden war, sah es bis zum letzten Starter nach einem Sieg für das Brandenburgische Haupt- und Landgestüt aus. Lokalmatador Heiko Brehmer führte mit einer schnellen fehlerfreien Runde auf der Deutschen Sportpferde-Stute (DSP) Cera in 55,95 Sekunden. Aber es sollte noch schneller gehen. Jan Peters (RFV Schwanebeck) flog mit seiner Stute Quintess förmlich durch den Parcours – Sieg in 52,85 Sekunden. Auf die Platzierungsliste schaffte es auch Siegmar Stroehmer (Neustadt). Mit der DSP-Stute Caramel versüßte der „Altmeister“ seinen Start mit Platz acht. Insgesamt blieben 14 der 30 Reiter-Pferd-Paare in dieser nationalen Prüfung fehlerfrei.

Steffen Krehl (LRFV Lentzke) hatte bis Redaktionsschluss nur seinen Einsatz als Trainer. Der 40-Jährige gehörte zu den 118 Reitern, die in der internationalen Eröffnungsspringen gestern Abend an den Start gingen.

Heute zählen das Mannschaftsspringen der ostdeutschen Jugendreiter und die Aktion-Show vor dem hochkarätigen Barrierespringen zu den Höhepunkten. (ap)

Die Sportredaktion des RA verlost 5x2 Sitzplatzkarten für Sonntag, den letzten Turniertag beim 19. CSI Neustadt. Die ersten Anrufer, die heute zwischen 11 und 11.10 Uhr eine freie Leitung unter 03391 455335 erwischen, erhalten je zwei Tickets.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG