Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Markt
Neuruppiner Ostermarkt als Besuchermagnet

Flauschig: Der Ostermarkt auf dem Schulplatz war für Familien ein lohnender Ausflug – nicht nur wegen der Kaninchen.
Flauschig: Der Ostermarkt auf dem Schulplatz war für Familien ein lohnender Ausflug – nicht nur wegen der Kaninchen. © Foto: Eckhard Handke
Holger Rudolph / 15.04.2019, 09:30 Uhr - Aktualisiert 15.04.2019, 09:57
Neuruppin ( ) Mehrere hundert Besucher schlenderten am Sonnabend über den vom Stadtmarketing organisierten Ostermarkt auf dem Neuruppiner Schulplatz. An mehr als 25 Ständen präsentierten Händler ihre vielfältigen Waren.

Ponyreiten, Stockbrotbacken, Streichelzoo sowie ein Truck, in dem Kinder sich ein Puppentheater-Stück anschauen konnten, gehörten zu den Offerten für die jungen und jüngsten Besucher. Für viele von ihnen wurde die Begegnung mit dem garantiert echten Osterhasen zum Erlebnis. So erging es auch dem fünfjährigen Benni aus Frankfurt am Main, der in diesen Tagen bei seinen Großeltern in Neuruppin zu Besuch war. Befragt, ob ihm der Markt gefalle, sagte er: "Ja, die Ponys fand ich am schönsten. Und ich habe mir ein blaues Luftballon-Schwert gebastelt. Und dann habe ich noch den Osterhasen gesehen."

Der Ostermarkt auf dem Neuruppiner Schulplatz fand am Wochenende statt
Bilderstrecke

Ostermarkt in Neuruppin

Bilderstrecke öffnen

Auch wenn es zeitweilig wegen des kühlen Wetters etwas weniger voll als in den Vorjahren war, zeigten sich viele Händler zufrieden. Dagmar Kinter aus Brandenburg an der Havel war das erste Mal auf dem Markt. "Ich habe das frech eingedeutscht", sagte sie, als sie den Namen ihres Unternehmens erklärte, das "tjuub upcycling" heißt. Tube steht im Englischen für Reifen. Aus alten Fahrradschläuchen sowie aus Lkw-Planen stellt sie Taschen, Schlüsseletuis und Kulturbeutel her, von denen am Sonnabend einige den Besitzer wechselten. Ein Freund, der damals einen Fahrradladen betrieb, habe sie vor sechs Jahren auf die Idee gebracht, erzählte die Händlerin. Hinzu kam, dass sie schon immer gern nähte. Es sei eine Herausforderung gewesen, das verhältnismäßig schwere Material zu verarbeiten.

Wer in Ruhe seine Bratwurst oder eine Suppe essen wollte, konnte sich an das wärmende Feuer setzen, um danach gestärkt weitere Stände anzuschauen und vielleicht etwas zu kaufen. Natürlich waren auch Pflanzen im Angebot. Sie gehören zu jedem Ostermarkt. Nüsse hingegen sind zu jeder Jahreszeit gefragt. Dieter Schuster aus Frankfurt an der Oder verkaufte an seinem Wagen "Nüsse aus aller Welt".

Klassiker gebrannte Mandeln

Die Leckereien gingen immer weg, erzählte der Händler. Ganz egal, ob Wal- oder Haselnüsse, vielleicht aber auch Cashewkerne. "Der Klassiker sind  die gebrannten Mandeln", sagte Schuster und hatte schon wieder einen Kunden zu bedienen. Nicht aber, ohne noch ein Lob an die Fontanestadt los zu werden: "Ich war schon ein paar Mal hier zum Markt. Neuruppin ist eine wunderschöne Stadt. Die klaren Baustrukturen erinnern mich immer an Potsdam."

Während manche Händler sogar bis aus Polen angereist waren, hatte Irina Schütze-Schulze von der "Waldkaterkeramik Grieben" aus Oberhavel einen eher kurzen Anfahrtsweg. Sie verkaufte zum ersten Mal auf einem Markt in Neuruppin. Von ihren Bechern, Tassen und Tellern mit dezenten Frühlings- und Ostermotiven hatte sie kurz nach dem Mittag schon etliche verkauft.

Der nächste Mottomarkt auf dem Schulplatz findet am 27. April statt. Dann geht es um Trödel und Antiquitäten.

Am 27. Aprilwird geschnökert

"Trödeln und Schnökern" heißt es am 27. April auf dem Schulplatz.

Private und professionelle Händler bieten dann ihre Waren an – ob gebraucht, antik oder ganz neu.

Gehandelt wird von 8 bis 14 Uhr. Der Aufbau beginnt um 7 Uhr, der Abbau direkt um 14 Uhr. Platzreservierungen sind nicht notwendig.⇥jvo

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG