Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Vernissage
Neue Sonderausstellung in Wustrau eröffnet

Die wissenschaftliche Leiterin Claudia Krahnert führte durch die Ausstellung.
Die wissenschaftliche Leiterin Claudia Krahnert führte durch die Ausstellung. © Foto: Inez Bandoly
Inez Bandoly / 16.04.2019, 11:31 Uhr
Wustrau (MOZ) Großformatige Bilder in Schwarz-weiß, eine Litfaßsäule voller Plakate und zahlreiche Schriften und Gazetten hinter Vitrinen:  Die Sonderausstellung "Marie Goslich – Ausbruch aus der Fontane-Zeit" im Brandenburg-Preußen Museum Wustrau wurde am Sonnabend eröffnet. Die Einführung gab die wissenschaftliche Leiterin Claudia Krahnert in der voll besetzten Kirche. Später führte sie die Gäste durch die Ausstellungsräume. "Am Anfang habe ich versucht, mich Marie Goslich über ihre Fotografien zu nähern", berichtete sie. Und weiter, dass eine reine Fotoausstellung mit dem Arbeitstitel "Wanderung durch die Mark Brandenburg" geplant war. Aber nachdem sie begonnen hatte, die Texte von Marie Goslich zu lesen, war sie überrascht, wie facettenreich die Themen waren. "Mir war klar, dass man Marie Goslich mit einer reinen Foto-Ausstellung nicht gerecht werden würde", sagte sie. Mit Unterstützung der Wissenschaftlerin Anna Ogdowski sowie der Praktikantin Johanna Richter, stellte Krahnert die Ausstellung auf die Beine. Darin wird mit den Augen Marie Goslichs auf die Veränderungen der Welt nach der Jahrhundertwende geschaut.

Im Rahmen der Eröffnung verabschiedete Dr. Andreas Bö-decker vom Stiftungsvorstand des Museums offiziell den bisherigen Leiter Dr. Stephan Theilig. Die Sonderausstellung ist bis zum 8. Dezember zu sehen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG