Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Wasserspender
Spender für Trinkwasser darf kommen

Erlaubt: ein Schul-Trinkbrunnen (Symbolfoto).
Erlaubt: ein Schul-Trinkbrunnen (Symbolfoto). © Foto: dpa/Michael Hanschke
Siegmar Trenkler / 15.05.2019, 17:04 Uhr
Neuruppin (MOZ) Beim Thema Trinkwasser-Spender für die Neuruppiner Rosa-Luxemburg-Schule zeigt die Verwaltung Einsicht. Wie Sozialdezernent Thomas Fengler am Montag erklärte, sei mittlerweile der Vertrag zwischen der Stadt und den Stadtwerken unterschrieben worden, der es ermöglicht, ein Gerät in der Schule aufzustellen, mit dem die Schüler Trinkwasser aus der Leitung beziehen können. Bemerkenswert ist daran vor allem, dass der Spender, für den der Förderverein der Einrichtung schon im vergangenen März Geld gesammelt hatte, seinerzeit aus Brandschutzgründen nicht aufgestellt werden durfte. "Jetzt ist es der gleiche Standort, und er wurde für gut befunden", erklärte die Vorsitzende des Vereins, Kerstin Siedenschnur, bei der Einwohnerfragestunde der Stadtverordnetenversammlung. Warum der zuvor abgelehnte Standort den Anforderungen nun offenbar doch genügt, erklärte die Verwaltung nicht.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG