Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Gewalt
Pole von zehn Leuten verprügelt

Die Polizei ermittelt zu den Taten.
Die Polizei ermittelt zu den Taten. © Foto: dpa/Patrick Seeger
RA / 11.06.2019, 16:18 Uhr
Fehrbellin/Neuruppin (MOZ) Zehn Leute sollen am Samstagabend einen Polen in Fehrbellin verprügelt haben.

Wie die Polizei am Montag berichtete, war der 32-Jährige gegen 23 Uhr von der Gartenstraße in Richtung Promenade unterwegs, als er auf der Brücke über den Rhin von der Gruppe unvermittelt angegriffen wurde. Der Pole habe versucht, sich zu wehren, sei aber zu Boden gegangen. Laut Polizei gab der Mann an, mit einem Teleskopschlagstock traktiert worden zu sein. Die Polizei traf den 32-Jährigen in seiner Wohnung mit Verletzungen am Kopf und im Gesicht an. Die Hintergründe der Tat sind unklar.

In Neuruppin geriet zwei Stunden zuvor ein 50-jähriger Mann in der Heinrich-Rau-Straße in Höhe der Junckerstraße mit mehreren Jugendlichen aneinander. Einer der Jugendlichen soll dem Mann ins Gesicht geschlagen haben, so dass dieser eine blutige Nasse erlitt. Die Jugendlichen konnten nicht mehr ermittelt werden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG