Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Veranstaltung
Dorf sucht Gespräch mit Pfadfindern

Zuletzt gab es im Sommer 2017 ein Großlager mit 5000 Teilnehmern.Foto: Brian Kehnscherper
Zuletzt gab es im Sommer 2017 ein Großlager mit 5000 Teilnehmern.Foto: Brian Kehnscherper © Foto: Brian Kehnscherper
Jürgen Rammelt / 08.07.2019, 18:15 Uhr
Großzerlang Der Verband Christlicher Pfadfinder (VCP) wird an seinem Standort in Großzerlang in diesem Jahr  sechs größere Aktivitäten  veranstalten. Darüber berichtete der ehemalige Ortsvorsteher Bernd Starke unlängst bei einem Treffen mit Rheinsbergs Bürgermeister Frank-Rudi Schwochow (BVB/Freie Wähler). Über die geplanten Veranstaltungen hätten die Vertreter der Pfadfinder laut Starke bei einem alljährlichen Gespräch  informiert. Starke zeigte sich erleichtert, dass die maximale Personenzahl, die dann auf dem Platz sind, die 600er-Marke nicht überschreiten soll. Denn nach seinen Aussagen gab es in der Vergangenheit bei den großen Treffen mit bis zu 6 000 Pfadfindern erhebliche Problemen.

Vor allem die Versorgungsfahrzeuge sowie die Busse mit den an- und abreisenden Lagerteilnehmern seien eine enorme Belastung für das Dorf gewesen. "Dafür ist unser Ort einfach zu klein", erklärte Starke, der bis zur jüngsten Kommunalwahl zehn Jahre lang das Amt als Ortsvorsteher inne hatte. Durch die Lage auf der Halbinsel gibt es nur eine Zufahrtsstraße zum Lager.  Schwochow räumte ein, dass die Großlager 2006, 2013 und 2017  für den Ort eine ziemliche Belastung gewesen sind. Andererseits seien die jungen Menschen ein touristischer Werbemultiplikator für die Region. Schwochow  möchte dennoch die Probleme nicht unterschätzen. "Wir müssen abwarten, was die Zukunft bringt", erklärte er. Ausgeschlossen sei nichts. Laut Starke hatten die VCP-Vertreter angedeutet, dass frühestens 2022 ein erneutes Bundeslager geplant sei.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG