Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Reiten
Ruppiner glänzen im Parcours

Jürgen Zinke / 09.07.2019, 06:45 Uhr
Großwoltersdorf Mit dem Sieg von Martin Riedel (RFV Liebenthal) auf Korado ist das 41. Springturnier in Großwoltersdorf (bei Gransee) am Sonntag zu Ende gegangen. Riedel siegte in der Punktespringprüfung der Klasse M* mit einer Zeit von 53:09 Sekunden. Max-Hilmar Borchert vom RV Stechlin-Menz belegte bei der höchstdotierten Turnier-Prüfung mit Cormitender in 53:37 Sekunden Platz zwei, vor dem Blumenthaler Oldie Wolfhard Lengert mit Cocobamba (54:24 sek).

Ruppiner stark im Parcours

Beim Blick auf die Ergebnislisten fiel eines jedoch schnell auf. Die Ruppiner Starter waren durchweg bestens im Parcours unterwegs. Siege gingen unter anderem an Mike Seidel und Cesha (Blumenthal) im Zwei-Phasen-Springen Klasse A**, Colin Hackert und Mona (Neustadt) in der Springprüfung der Klasse A** mit Stechen, Julia Borkenhagen und Cleo (Wulkow) im Zwei-Phasen-Springwettbewerb und Wolfgang Schäl und Quintox (Neustadt) in der Springprüfung mit steigenden Anforderungen in der Klasse L. Darüber hinaus schafften es die Ruppiner mehrfach in die Platzierungsränge. So zum Beispiel Nina Tornow vom RFV Wulkow, die mit Laudatia in der Klasse A** mit Stechen auf Platz drei ritt. Nora Gatzke aus Lentzke verpasste mit Quick Kiss mit Platz zwei knapp den Sieg bei der Springprüfung der Klasse A**.

Nach Abschluss der zwei Turniertage wurden alle Ergebnisse nach Warendorf (Nordrhein-Westfalen) übermittelt. Denn dort ist die bundesweite Zentralstelle, wo Pferd und Reiter registriert sein müssen. Martina Krüger, die 59-jährige Vereinschefin des RFV Grün-Weiß Großwoltersdorf, blickte neben der Auswertung des 41. Turniers auf der RFV-Anlage bereits auf die nächste Auflage. "Unsere Vorbereitung beginnt wirklich schon am Abend. Da denken wir über Termine nach", so Martina Krüger.  Sie steht seit 20 Jahren an der Vereinsspitze, bereits mit 14 Jahren ist die Menzerin Mitglied geworden. Einmal mehr liefen bei ihr alle Fäden zusammen.

Einen ganz besonderen Programmpunkt bot Sophie Knispel vom Reitverein Sophienhof bei Wokuhl im Rahmenprogramm. "Natural Riding" (Natürliches Reiten) zeigte die 22-jährige Studentin der Grundschulpädagogik. Dabei agierte sie auf dem elfjährigen Wallach "Ares" ohne Trense und Halfter. "Das Pferd ist sozusagen blank", erklärte sie. Beim Natural Riding  gibt es keinen Zwang gegenüber dem Pferd, man möchte mit Motivation und positiver Verstärkung dem Pferd als Partner die Freude an der gemeinsamen Bewegung erlebbar machen. Knispel weiter: "Ich hatte von meinem Papa einen zweijährigen Hengst bekommen, der mir Probleme bereitete.  Mit viel Geduld und Training habe ich das korrigiert. Bei uns auf dem Hof bieten wir Hilfe beim Training, Unterricht, Wanderritte und mehr an."

41. Pferdeleistungsschau in Großwoltersdorf

Seit 47 Jahren gibt es den Verein, der in Zernikow gegründet wurde. Am Wochenende wurde das 41. Reit- und Springturnier ausgetragen.

Lediglich neun Mitglieder hat der Verein. Vorsitzende ist seit 20 Jahren Martina Krüger.

388 Starts gab es an den beiden Turnier-Tagen beim Springen, 208 Pferde waren dabei.

In fünf Klassen ritten die Akteure in den Parcours. Das reichte von der Einsteiger-Klasse E über A (Anfänger), L (Leichte Klasse), M (Mittlere Klasse) bis S (Schwere Klasse).

25 Sponsoren aus der Region unterstützten den Verein bei der Austragung.⇥zin

Schlagwörter

Regionalsport Mike Seidel Punktespringprüfung Martin Riedel Parcours

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG