Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Förderung
Ruppiner Kliniken bekommen mehr Geld

Für die Ruppiner Kliniken gibt es 400 000 Euro vom Bund.
Für die Ruppiner Kliniken gibt es 400 000 Euro vom Bund. © Foto: Markus Kluge
RA / 10.07.2019, 17:30 Uhr
Ostprignitz-Ruppin (MOZ) Die Krankenhäuser in Neuruppin, Kyritz und Perleberg bekommen im nächsten Jahr jeweils 400 000 Euro vom Bund. Denn dieser möchte ab kommendem Jahr  Krankenhäuser in ländlichen Regionen zusätzlich fördern. Das teilte der Bundestagsabgeordnete Sebastian Steineke (CDU) aus Neuruppin mit, der diese Information direkt von CDU-Bundesgesundheitsminister Jens Spahn erhalten habe.

Sicherheit für die Region

Wie Sebastian Steineke weiter mitteilte, habe er alle drei Krankenhäuser bereits mehrfach besucht. Für die Menschen in der Region würden diese Häuser immer ein Stück weit mehr Sicherheit bieten. "Eine flächendeckende medizinische Versorgung ist in dünn besiedelten Gebieten von immenser Bedeutung. Der zusätzliche Zuschuss des Bundes dient dabei als unbürokratische, konkrete und wirksame Hilfe im ländlichen Raum," so Steineke. Die Liste der Krankenhäuser, die einen solchen Zuschuss erhalten können, wird jährlich aktualisiert. "Das heißt, im Jahre 2021 können auch noch weitere Krankenhäuser zum Zuge kommen", so Steineke abschließend.

Mit dem Ende 2018 vom Bundestag und Bundesrat verabschiedeten und in diesem Jahr  in Kraft getretenen Pflegepersonalstärkungsgesetz wurde die Finanzierung von Krankenhäusern neu geregelt. Ab dem Jahr 2020 erfolgt die Finanzierung des einzelnen Krankenhauses für die Pflege am Bett durch ein eigenes Pflegebudget. Für die Kliniken in ländlichen Regionen stehen dann rund 50 Millionen Euro zusätzlich zur Verfügung.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG