Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kita
Pädagogisch wertvoll matschen

Ehrenvolle Aufgabe: Der fünfjährige Leon durfte das neue Spielgerät in Betrieb nehmen.
Ehrenvolle Aufgabe: Der fünfjährige Leon durfte das neue Spielgerät in Betrieb nehmen. © Foto: Brian Kehnscherper
Brian Kehnscherper / 12.07.2019, 09:36 Uhr
Lindow (MOZ) An warmen Sommertagen haben Lindows Kita-Kinder jetzt die perfekte Erfrischung. Am Donnerstag wurde ihnen ihr neuer Wasserspielplatz offiziell übergeben. Die benötigten 3 500 Euro für die Anlage konnten mit Hilfe des Kita- und Schulfördervereins und Dank der Spenden ortsansässiger Firmen aufgebracht werden.

Das Material, eine Pumpe und zwei Blechbecken lagerten bereits seit Längerem in der Einrichtung, wie Leiterin Jutta Kaiser verriet. Nun musste das Spielgerät auch noch aufgebaut werden. Schließlich fand sich ein Termin, bei dem einige Eltern und Großeltern bei einem Arbeitseinsatz anpackten und somit die Kosten für den Aufbau einsparten. "Die Kinder haben sich das schon lange gewünscht. Auch wenn wir hier in Lindow drei Seen haben, kommt man nicht immer dorthin", sagt Jutta Kaiser. Neben einer Abkühlung biete so ein Wasserspielplatz aber auch einiges, dass die Entwicklung der Kinder fördert. "Sie können Kleckerburgen bauen. Modellieren und Matschen fördert die Fingerfertigkeiten. Insofern passt das gut in unser pädagogisch Konzept", so die Kita-Leiterin. Und weil in einem der Becken Hindernisse den Wasserverlauf verändern, lernen die Mädchen und Jungen auch noch etwas über die Eigenschaften des nassen Elements.

Weitere Elemente geplant

Wegen der großen Hitzewelle vor einigen Wochen durften die Kinder bei einem Wasserfest das neue Spielgerät schon einmal ausprobieren. Zur offiziellen Übergabe am Donnerstag hatten sie dann die Sponsoren und Helfer eingeladen. Zum Dank präsentierten die Kinder ihren Ehrengästen ein kleines Programm. Dem fünfjährigen Leon wurde die Ehre zuteil, anzupumpen. Sein Vater und sein großer Bruder gehörten zu den Helfern, die beim Aufbau tatkräftig mit anpackten.

Ganz fertig ist der Wasserspielplatz noch nicht. Jutta Kaiser möchte ihn gern erweitern. Ihr schwebt eine Rinne mit Wasserrad und Schleuse vor. "Sicher werden wir es wieder mit Hilfe der Eltern und Großeltern organisiert bekommen. Was lange währt wird gut", sagt sie.

Schlagwörter

Wasserspielplatz Jutta Kaiser Sommertag Lindow Schulförderverein

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG