Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Jubiläum
Lange Nacht der Volkshochschulen in Neuruppin

Feierlichkeiten: Marie Pangritz, Lehrgangskoordinatorin in der Regionalstelle Neuruppin, lädt zur langen Nacht der Volkshochschulen in Neuruppin ein.
Feierlichkeiten: Marie Pangritz, Lehrgangskoordinatorin in der Regionalstelle Neuruppin, lädt zur langen Nacht der Volkshochschulen in Neuruppin ein. © Foto: Ulrike Gawande
Ulrike Gawande / 19.09.2019, 17:44 Uhr - Aktualisiert 19.09.2019, 17:59
Ostprignitz-Ruppin (MOZ) Artikel 148 der Weimarer Verfassung von 1919 löste eine deutschlandweite Gründungswelle von Volkshochschulen aus. In dem Artikel erhielt die Weiterbildung erstmals Verfassungsrang und Reich, Länder und Gemeinden waren aufgefordert, das Volksbildungswesen einschließlich der Volkshochschulen zu fördern.

Der 100. Geburtstag der Einrichtungen wird am Freitag, 20. September, bundesweit mit einer "Langen Nacht der Volkshochschulen" gefeiert. Auch die Kreisvolkshochschule (KVHS) Ostprignitz-Ruppin beteiligt sich an den Feierlichkeiten, obwohl sie selbst erst im Januar 1920 gegründet wurde. Dieses spezielle Jubiläum werde voraussichtlich mit geladenen Gästen am 10. Januar begangen, erklärt KVHS-Leiterin Anke Unkenholt. Derzeit werde noch geplant. Für die Menschen in der Region sei hingegen die "Lange Nacht der Volkshochschulen" der ideale Moment, um einen Blick hinter die Kulissen der KVHS in der Alt Ruppiner Allee 39 im Haus D zu werfen.

900 Einrichtungen bundesweit

Das Motto der Veranstaltung ist "zusammenleben.zusammenhalten". Denn rund 900 Volkshochschulen bilden heute ein Netz kommunal verankerter Weiterbildungs- und Kultureinrichtungen, die mit der Erwachsenenbildung eine besondere Rolle im Bildungssystem einnehmen. So nutzten in Ostprignitz-Ruppin im Frühjahrssemester dieses Jahres 1 349 Teilnehmer 134 Kurse mit 3 106 Unterrichtseinheiten. Die KVHS OPR hat dabei Regionalstellen in Neuruppin, Rheinsberg, Wittstock und Kyritz.

"Seit 100 Jahren sind Volkshochschulen unverzichtbare Orte der demokratischen Bildung, in denen sich Menschen unterschiedlicher Herkunft und Orientierung begegnen, um miteinander und voneinander zu lernen", bringt Anke Unkenholt die wichtige Aufgabe der Bildungseinrichtungen auf den Punkt. Sogar über historische und gesellschaftliche Zäsuren und über verschiedene Bildungssysteme hinweg haben sich die Volkshochschulen etabliert und konnten ihre Bedeutung ausbauen. An ihnen wird das Prinzip des lebenslangen Lernens umgesetzt. "Differenzierte Angebote ebnen den Weg zu einer individuellen, zielgruppenorientierten Bildung", so Unkenholt. "Aktuelle Themen wie Grundbildung, Integration oder Alphabetisierung werden dem Puls der Zeit entsprechend vermittelt."

Zur langen Nacht können sich Besucher einen Eindruck von der Angebotsvielfalt verschaffen: Bis 21 Uhr werden Sprachworkshops und Einführungen in die Landeskunde geboten, es gibt kreatives Gestalten, Einführungen in Meditation und Yoga. Auf zwei Etagen im Haus D gibt es zahlreiche Workshopstationen und die Kursleiter präsentieren sich mit ihrem Programm.

Vor der Tür wird der Trommelkurs zeigen, was er kann. Es gibt einen Tanzworkshop, ein Imker ist vor Ort und auch die Angebote des Grundbildungszentrums und des Kreismedienzentrums werden vorgestellt. "Die Besucher können mitmachen, zugucken, mit den Kursleitern ins Gespräch kommen und Fragen stellen", lädt Unkenhorst Interessierte zum Mitfeiern ein.

Die KreisvolkshochschuleOstprignitz-Ruppin

Die Kreisvolkshochschule im Landkreis wurde 1920 gegründet. Am Freitag wird in Neuruppin ab 18 Uhr der 100. Geburtstag der Volkshochschulen gefeiert. In Neuruppin können zudem Freikarten für den Literarischen Bilderbogen sowie Gutscheine für die KVHS gewonnen werden.⇥ug

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG