Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Gesundheitspolitik
Schwierige Zeiten für die Ruppiner Kliniken

Finanziell steht es aktuell nicht gut um die Ruppiner Kliniken. Die wollen die schwierigen Zeiten aber bewältigen.
Finanziell steht es aktuell nicht gut um die Ruppiner Kliniken. Die wollen die schwierigen Zeiten aber bewältigen. © Foto: Kirsten Große
Markus Kluge / 13.12.2019, 10:22 Uhr
Neuruppin (MOZ) Die Ruppiner Kliniken stehen weiter unter Druck. Grund dafür sind verschärfte Vorgaben aus den Bundesgesundheitsministerium, die laut dem kaufmännischen Geschäftsführer Dr. Gunnar Pietzner fast alle 14 Tage verabschiedet werden, die Kosten nach sich ziehen und bei deren Nichteinhaltung Sanktionen drohen.

Dazu zählen beispielsweise das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz, die Pflegepersonaluntergrenzenverordnung und die neu geregelte Kontrolle der Krankenhausabrechnungen. Bei vielen Gesetzen werde davon ausgegangen, dass die Kliniken stets ausgelastet sind. Die Daseinsvorsorge werde aber außer Acht gelassen. Der medizinische Geschäftsführer Dr. Matthias Voth vermisst bei allen Neuerungen zudem die getrennten Betrachtungen von Kliniken in Großstädten und auf dem Land sowie Vorgaben, die beispielsweise festlegen, in welcher Zeit Menschen einen Facharzt erreichen müssen. Anstatt politisch zu entscheiden, wie die Krankenhaus-Landschaft künftig aussehen soll, überlasse der Bund das dem Markt.

Wie die Geschäftsführer im Beisein von Vertretern des Betriebsrates und dem Aufsichtsratschef Marco Liebsch am Donnerstag sagten, wolle man "die insgesamt schwierigen Zeiten" bewältigen. Das Darlehen des Kreises und die Einigung auf einen Tarifvertrag Ende letzter Woche seien dafür wichtige Signale gewesen. Ziel ist es laut Voth, die Klinik zum Maximalversorger und die Hochschule weiter zu entwickeln.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG