Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Pub Rheinsberg
Erst kaufen, dann abreißen

Passt es in die Altstadt oder nicht? Laut Sanierungsziel soll das Gebäude abgerissen werden.
Passt es in die Altstadt oder nicht? Laut Sanierungsziel soll das Gebäude abgerissen werden. © Foto: Markus Kluge
Markus Kluge / 12.02.2020, 18:20 Uhr
Rheinsberg (MOZ) Die Stadt Rheinsberg beabsichtigt, das ehemalige Pub an der Ecke Berliner- und Poststraße zu kaufen und abzureißen. Ganz glücklich ist Rheinsbergs Bürgermeister Frank-Rudi Schwochow (BVB/Freie Wähler) damit nicht, weil das Vorhaben viele Kosten und keinen Gewinn mit sich bringt.

Den Ankauf des Objekts hatte Walter Luy (CDU) am Montag in der Stadtverordnetenversammlung kurzzeitig zum Thema gemacht. Er habe gehört, dass die Stadt den DDR-Bau kaufen wolle, obwohl die Stadtverordneten darüber nicht abgestimmt hätten. Haben sie aber doch schon, meinte Schwochow. Denn mit der Sanierungssatzung und der städtebaulichen Zielplanung, die im November 2018 von den Stadtverordneten beschlossen wurde, sei auch festgelegt worden, dass die Stadt von ihrem Vorkaufsrecht Gebrauch macht, sollte das Pub angeboten werden. Der Bau aus den 1960er- oder 1970er-Jahren passe nämlich nicht ins Sanierungsgebiet der Altstadt. "Es wäre nicht das erste Mal, dass wir im Laufe der Jahre einen Beschluss wieder kippen. Ich bin der Meinung, das sollte den Stadtverordneten noch einmal zur Entscheidung vorgelegt werden", so Luy. Wie Schwochow im Nachgang der Sitzung sagte, ist das nicht ohne Weiteres möglich. Die Satzung und deren Ziele seien auch mit vielen anderen Behörden abgestimmt worden. Was die Stadt am Ende für das Objekt bezahlen wird, steht noch nicht fest. Der Wert müsse von einem Gutachter ermittelt werden. "Meine Begeisterung hält sich da auch in Grenzen", so Schwochow. Denn ein Verkauf der Fläche oder ein Neubau ist dort nicht vorgesehen. Laut Beschluss soll an dieser Stelle eine kleine Parkanlage entstehen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG