Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Konflikt mit der Feuerwehr
Over erwartet die ausgestreckte Hand vom Bürgermeister

Freke Over
Freke Over © Foto: Markus Kluge
Markus Kluge / 13.02.2020, 17:02 Uhr
Rheinsberg (MOZ) In der Auseinandersetzung um die Zusammenarbeit zwischen der Führung der Rheinsberger Feuerwehr und Bürgermeister Frank-Rudi Schwochow (BVB/Freie Wähler) wünscht sich Freke Over, Fraktionsvorsitzender der Linken in der Stadtverordnetenversammlung, dass der Rathaus-Chef auf die Kameraden zugeht. Over reagiert damit auf eine Stellungnahme von Petra Pape. Die Fraktionsvorsitzende von BVB/Freie Wähler hatte von der Feuerwehr gefordert, sich politisch neutral zu verhalten und sich für ein besseres Verhältnis zum Bürgermeister einzusetzen. Der Konflikt hatte sich jüngst entzündet, nachdem die Wehr drei junge Männer wieder in ihre Reihen aufgenommen hat, die wegen Brandstiftung angeklagt waren. Der Bürgermeister war dazu nicht gehört worden und kritisierte die Entscheidung.

"Ich hätte in dieser Frage eine ausgestreckte Hand des Bürgermeisters erwartet", sagte Over. Dass die Drei Wahlplakate angezündet hatten, sei eine klare Sache. "Dafür haben sie aber auch ihre Sozialstunden abgeleistet", so Over. Nach seinem Dafürhalten, sei es ein positives Zeichen, dass sich die drei Betroffenen dafür entschieden haben, sich erneut in der Feuerwehr ehrenamtlich zu engagieren. "Schließlich sind wir immer auf der Suche nach jungen Mitgliedern", so Over.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG