Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Carsharing auf dem Dorf
Ein E-Auto für alle

Vereinsvorsitzende Anna Funke, Landrat Ralf Reinhardt (SPD) und Bürgermeister Philipp Schulz das Auto enthüllt.
Vereinsvorsitzende Anna Funke, Landrat Ralf Reinhardt (SPD) und Bürgermeister Philipp Schulz das Auto enthüllt. © Foto: Markus Kluge
Markus Kluge / 21.02.2020, 16:52 Uhr
Barsikow (MOZ) Das erste E-Dorfmobil Brandenburgs ist am Freitag in Barsikow in Betrieb genommen worden. Das Elektromobil funktioniert nach dem Carsharing-Prinzip. Über eine App oder auch per Telefon können Einwohner Fahrten buchen und so ohne eigenes Auto für 1,99 Euro pro Stunde und zehn Cent je Kilometer zum nächsten Bahnhof, Arzttermin oder Einkauf fahren. Der Dorfverein, der das Projekt initiiert hat, plant sogar einen Chauffeur-Service. Brandenburgs Umweltminister Axel Vogel (Grüne) hob in einem schriftlichen Grußwort hervor: "Mit dem E-Dorfmobil-Projekt wird ein wichtiger Beitrag für innovative Mobilität im ländlichen Raum und damit für den Klimaschutz geleistet. Barsikow kann Vorreiter und Vorbild für andere Dörfer und Gemeinden sein." Gefördert wurde der Fahrzeugkauf vom Landkreis Ostprignitz-Ruppin mit 25 000 Euro. In einem neuen Förderprogramm stehen für Gemeinden, Vereine und Genossenschaften jetzt sogar 65 000 Euro bereit.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG