Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Forschung
Brandenburg unterstützt MHB mit 6,6 Millionen Euro

out-NEU_MHB-kus1 Eröffnung Gebäude MHB Ruppiner Kliniken  (05/19 Foto: Markus Kluge)
out-NEU_MHB-kus1 Eröffnung Gebäude MHB Ruppiner Kliniken (05/19 Foto: Markus Kluge) © Foto: Markus Kluge
OGA / 25.03.2020, 14:58 Uhr - Aktualisiert 25.03.2020, 16:44
Neuruppin (MOZ) Auf Antrag der Koalitionsfraktionen CDU, SPD und Grüne wird der Landtag Brandenburg in der kommenden Woche eine Förderung für die Medizinische Hochschule Brandenburg (MHB) in Höhe von insgesamt 6,6 Millionen Euro beschließen.

Am Dienstag war die Summe für den Nachtragshaushalt in den Haushalts- und Finanzausschuss eingebracht worden. "Die Mittel werden für 2020 benötigt, um die Forschungskompetenzen der MHB weiter auf- und auszubauen und damit die anstehende Akkreditierung des Wissenschaftsrates 2024 gut bewältigen zu können", erklärte MHB-Präsidemt Prof. Dr. Edmund Neugebauer.

Erfreut zeigte sich auch der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Dr. Jan Redmann: "Insbesondere im Zuge der Corona-Krise ist es wichtig, unsere regionalen medizinischen Forschungseinrichtungen zu stärken. So wird die MHB in Zukunft nicht nur in der Lehre, sondern auch als Forschungseinrichtung breit aufgestellt sein. Damit bekennt sich die Kenia-Koalition in Potsdam klar zur MHB, die wir nun mehr als jemals zuvor brauchen."

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG