Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Faustball
Vages Hoffen der Faustballer

Matthias Haack / 01.04.2020, 20:15 Uhr
Fehrbellin (moz) Marten Christ träumt weiterhin: Einmal hoch. Hoch in die Beletage der Deutschen Faustball-Liga. Mehrfach schnupperte sein Fehrbelliner Team schon daran. Doch letztlich verharrt der SV 90 in der zweiten Liga. Allerdings permanent als Spitzenteam. Und eines, das an Erfahrung gewinnt und teambezogen immer stärker wird.

Bronze holte das Quintett um Marten Christ hinter Meister SG Bademeusel sowie Neuling TSV Lola. Dies ist die Überraschungsmannschaft der Saison. Extrem jung, im Durchschnitt um die 20 Jahre, erklärte Marten Christ. "Die Mannen des DJK Süd Berlin beispielsweise könnten die Väter der TSV-Spieler sein." Fehrbellin wird wieder ein Team an den Start bringen, das um die 30 ist. "Unser Vorteil", frohlockt der Spielführer, "könnte es werden, dass wir im zwölften Jahr schon gemeinsam spielen." Er selbst blickt sogar auf 14 Jahre in der 2. Liga, damals als "Dachs" mit der älteren Generation aus der Rhinstadt. Heute ist Marten Christ 33 Jahre, noch nie ab-, aber eben auch nicht aufgestiegen. Es wurmt, zumal der Zahn der Zeit Spuren hinterlässt.

Er ist zudem als Tischtennisspieler in Aktion (wenn auch zuletzt nur sporadisch) und Volleyballer (mit dem TSV Wustrau in der Kreisklasse). Weil die Faustballer sowohl in der Halle als auch auf dem Freiluftfeld Meisterschaften austragen, sind die freien Wochenenden rar im Hause Christ. "Geschätzt sind es um die zwanzig, an denen ich unterwegs bin." Kein Wunder, dass er Tischtennis seit vier Jahren erheblich runter gefahren hat.

Wenn die Fehrbelliner Faustballer sogar noch gemeinsam trainieren könnten, dann ... "Das ist leider nicht teamspezifisch, was wir durchziehen. Wir sind oft nur drei oder vier, setzen technische Übungen an und mischen uns dann mit den anderen im Verein." Damit spricht er sowohl die zweite Mannschaft als auch die Jugendlichen an. "Ist doch klar, dass man dann nicht voll drauf haut wie im Spiel, wo wir uns den Gegner ausgucken." Aber dieses Durchmischen sorgt eben für ein gesundes Vereinsleben. Vor allem aber bekommen die Talente beim SV 90 die nicht alltägliche Chance, an der Seite der Routiniers zu reifen.

Fehrbellin I bestimmtdas Niveau mit

Das Spitzenteam des SV 90 setzt sich zusammen aus sechs Spielern. Das sind Marten Christ, Henning Christ, Benjamin Münchow, Michael Hilker, Maximilian Jäkel sowie Tizian Sehmsdorf.

Es drängen sich mehrere Talente auf, um in den Startfünfer zu kommen. Dazu gehören Paul Hilker, Jonas Haase, Florian Rohr und Oliver Wille.

Ihre ersten Saisonspiele haben die Fehrbelliner am 9. Mai. Es geht mit dem VfK Berlin II zur SG Chemie Zeitz. Dort stehen jeweils zwei Aufgaben für die drei Mannschaften an.⇥maha

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG