Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Experten
Nur noch wenige Großtrappen

Selten geworden: die Großtrappe
Selten geworden: die Großtrappe © Foto: dpa
14.03.2018, 09:20 Uhr
Bad Belzig (dpa) Experten aus 13 Ländern wollen an diesem Mittwoch über den Schutz der Großtrappen beraten. In Bad Belzig südwestlich von Potsdam wollen sie Forschungsergebnisse und weitere Beschlüsse zum Schutz der Vogelart (10.00 Uhr) vorstellen. In den 1970er Jahren gab es noch weit über Tausend Großtrappen in Deutschland. Dann gingen die Zahlen zurück, weil Lebensräume verschwanden.

Die geschützten Großtrappen gibt es heute unter anderem im Havelländischen Luch und in den Belziger Landschaftswiesen in Brandenburg und im Fiener Bruch in Sachsen-Anhalt. Heute leben dort rund 250 Tiere. Die Vögel sind etwa 15 Kilogramm schwer. International kommen sie in Spanien und in Russland vor.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG