Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ortsfeuerwehr
Neues Fahrzeug für die Kameraden

Das Logo von Dippmannsdorf findet sich auch auf dem Fahrzeug aus Groß Briesen wieder.
Das Logo von Dippmannsdorf findet sich auch auf dem Fahrzeug aus Groß Briesen wieder. © Foto: MZV
Bärbel Kraemer / 14.03.2018, 10:10 Uhr - Aktualisiert 14.03.2018, 11:28
Dippmannsdorf (BRAWO) Die Dippmannsdorfer Ortsfeuerwehr hat ein neues Einsatzfahrzeug. Am Sonnabend wurde dasselbe offiziell in Dienst gestellt. Bad Belzigs Bürgermeister Roland Leisegang (parteilos) übergab den Fahrzeugschlüssel an Ortswehrführer Daniel Habedank. Wenn auch nur symbolisch. Immerhin hatte Habedank mit drei weiteren Kameraden der Ortsfeuerwehr und Stadtwehrführer Olaf Beelitz das nagelneue Löschfahrzeug (LF) 10 wenige Tage zuvor persönlich aus Herbolzheim bei Freiburg im Breisgau abgeholt.

In die Anschaffung des modernen Einsatzfahrzeuges investierte die Stadt Bad Belzig 245.000 Euro. "Ich wurde von Lars Habedank, Christian Benke und Lutz Rettig begleitet. Nach der Abnahme des Fahrzeugs wurden wir vor Ort gleich in die neue Technik eingewiesen", erklärt der Ortswehrführer. Der 250 PS starke MAN ist unter anderem mit einem 1.200 Liter Löschwassertank inklusive einer eingebauten Pumpe und Rettungsgerät für die technische Hilfeleistung ausgerüstet. Es bietet neun Kameraden Platz.

Mit der Indienststellung des neuen Dippmannsdorfer Einsatzfahrzeuges konnte die im Gefahrenabwehrbedarfsplan der Stadt Bad Belzig festgeschriebene Erneuerung des Fahrzeugbestandes samt Einsatztechnik zugleich nahtlos um einen weiteren Punkt abgearbeitet werden. Ohne weitere Investitionen.

"Unser Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser (TSF-W) wird noch heute nach Groß Briesen umgesetzt", erklärt Daniel Habedank weiter. In der vergangenen Woche, nach der Rückkehr aus Herbolzheim, hatten die Dippmannsdorfer Kameraden wiederum bereits die Floriansjünger aus Groß Briesen in die Technik ihres künftigen Fahrzeugs eingewiesen.

So schloss sich an die erste Fahrzeugübergabe am Sonnabend Abend sogleich eine zweite an. Jetzt war es an Roland Leisegang, den Fahrzeugschlüssel für dieses Einsatzfahrzeug an Jürgen Brosch, den Ortswehrführer von Groß Briesen zu übergeben. "Wir werden uns erkenntlich zeigen", so Brosch lachend.

Den Schriftzug an den Fahrer- und Beifahrertüren des TSW-W hatte Stadtwehrführer Olaf Beelitz zu diesem Zeitpunkt bereits ausgetauscht, sodass die Groß Briesener die Heimfahrt mit ihrem neuen Fahrzeug, es verfügt unter anderem über einen 750 Liter Wassertank, antreten konnten.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG