Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Play-Day
Zwei Tage Spiel und Spaß mit Pferden

Auch Show Acts, wie der romantische Ritt von Lara Sophie Wagner begeisterten das Publikum.
Auch Show Acts, wie der romantische Ritt von Lara Sophie Wagner begeisterten das Publikum. © Foto: J. König
red / 12.06.2019, 09:55 Uhr
Reetzerhütten Am Pfingstwochenende fand auf der Triple-D-Ranch in Reetzerhütten der jährliche Playday, ein Westernturnier für Reiter jedes Alters und jeder Reitart, statt.

Die zweitägige Veranstaltung hatte so viele Starter von außerhalb wie lange nicht mehr und auch die hofeigenen Vereinsmitglieder nahmen an den verschiedenen Westerndisziplinen teil. So zum Beispiel an der Trail-Prüfung, bei der die Teilnehmer Aufgaben wie das Überqueren einer Holzbrücke oder das Öffnen und Durchreiten eines Tores bewältigen mussten. Bei dieser und  vielen anderen Prüfungen kam es besonders auf präzises Reiten an, denn nur dabei zeigt sich, ob ein harmonisches Zusammenspiel zwischen Pferd und Reiter auch außerhalb der gewohnten Umgebung möglich ist. Waren Anspannung oder fehlende Motivation beim Pferd zu sehen, gab es Minuspunkte. Aber auch durch ein Abweichen vom vorher festgelegten Weg konnte die Bewertung schlechter ausfallen, als von manchem Teilnehmer vielleicht erwartet.

Dennoch waren alle Teilnehmer begeistert dabei. Den ersten Platz im gerittenen Trail belegte Lisa-Marie Liebert auf "Atlas", ebenso den geführten Trail. Mit einem weiteren ersten Platz in der Freestlye Riding, einer selbst entworfenen Choreographie im Kostüm und zu Musik, wurde sie schließlich zum "Allaround Champion", also zum Gesamtsieger des Turniers gekürt. In den offenen, und somit schwereren Klassen, gewann Tina Bockeloh von der Triple-D-Ranch den "Allaround"-Titel.

Des Weiteren gab es in diesem Jahr wieder eine Gelassenheitsprüfung, bei der die Pferde sicher durch Situationen geführt wurden, die das Fluchttier Pferd herausforderten. So stellten beispielsweise ein Flattervorhang, eine "Kuscheltier-Grube" und eine Plastikplane Mensch und Pferd auf die Probe. Die meisten Teams konnten diese Aufgaben aufgrund von Vertrauen und einer guten Beziehung erfolgreich bewältigen. "Ab und zu machte ein Pferd mal große Augen und versuchte seinen Menschen doch davon zu überzeugen lieber einen großen Bogen um die gefährlichen Monster zu machen", so Judith König.

Zusätzlich fand im Rahmen der Reiterspiele ein "Tischlein, deck dich" und ein "Apfelfischen" statt und brachte Teilnehmern und Zuschauern viel Spaß und Unterhaltung. Auch Show Acts, wie das Halsringreiten, der Auftritt der Voltigier-Kinder, die auf dem Pferd turnten, oder der romantische Ritt von Lara Sophie Wagner begeisterten das Publikum.

Dass die zwei Tage Spiel und Spaß so problemlos über die Bühne gingen, war nicht zuletzt den vielen Helfern zu verdanken, die zwischen ihren Prüfungen und Show Acts beim Grill, Kuchenverkauf, Getränkewagen und Parcoursdienst tatkräftig unterstützten.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG