Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kinderparty
Hunderte Familien beim Netzwerk-Kinderfest

Bärbel Kraemer / 18.06.2019, 11:49 Uhr
Bad Belzig "Wenn ich es zeitlich irgendwie einrichten kann, dann komme ich mit meinen Kindern immer zum Netzwerk Kinderfest", sagt Carolin Dümchen aus Reppinichen. An ihrer Hand hält sie diesechsjährige Erna-Lotta, auf dem Arm den kleinen Anton. Die Kinder strahlen um die Wette und vergnügen sich im Klinikpark am Ernst-von-Bergmann Standort Bad Belzig. Der hat sich am wieder einmal in ein Paradies für Kinder verwandelt. Das elfte Kinderfest des Netzwerks "Gesunde Kinder" wird gefeiert.

Erna-Lotta zieht es mal hier hin, mal dort hin. Vom Ponyreiten zur Riesenrutsche, vom Kinderschminken zu Radio Teddy, von der Hüpfburg zum Bastelstand, vom Bungeespringen zum Piratenschiff. Überall gibt es etwas neues zu entdecken. Das Sanitätshaus Seeger, welches im Klinikum präsent ist, gehört zu den Unterstützern des Festes und bietet an einem Stand Gipsabdrücke an.

Für einen Augenblick heißt es dort, still zu sitzen. Erna-Lotta hat im ersten Augenblick nicht recht Zeit für den Erinnerungsfußabdruck. Als der Fußabdruck ihres Bruders Anton jedoch fertig ist, bekommt sie auch Lust darauf, ihren Fuß in die weiche rosafarbene Masse zu drücken. Nach einer kurzen Austrocknungszeit können die Abdrücke abgeholt werden. "Es sind schöne Erinnerungen", freut sich Carolin Dümchen.

Denn viel zu schnell vergeht die Zeit, sind die Kinder groß. Eine Erfahrung, die auch Netzwerkchefin Daniela Wiederhold immer wieder macht. Während der vergangenen elf Jahre, in denen das Fest gefeiert wird, hat sie nicht nur Kinder, sondern auch Familien wachsen sehen.

"Es berührt mich immer wieder, wenn Eltern auf mich zu kommen und fragen, ob ich sie noch kenne", so Wiederhold, die im Verlauf des Nachmittags dann auch viele Hände schüttelt und Besucher Willkommen heißt.

Längst ist das Kinderfest im Klinikpark nicht mehr nur ein Termin für Familien mit Kindern. Vielfach begleiten auch Großeltern, Onkel und Tanten den Nachwuchs. "Wir sind schließlich alle Kinder unserer Eltern", sagt Heinz-Peter Friedrich aus Bad Belzig lachend. Der Ruheständler hat seine Freude am ausgelassenen Treiben der Mädchen und Jungen auf dem Klinikgelände. Ihr Lachen steckt an. Auch Heidrun Jordan, die das Netzwerk über lange Zeit als Netzwerkpatin unterstützte, schaut vorbei. Während ihre Enkelinnen sich auf dem Gelände vergnügen.

Wie viele Menschen im Verlauf des Nachmittags durch den Krankenhauspark schlendern, vermag niemand genau zu sagen. Nur soviel: Es sind Hunderte. Die Besucherschar ist bunt gemischt, multikulti und generationsübergreifend. Genau so, wie Organisatorin Daniela Wiederhold es sich gewünscht hatte. Die monatelange Vorbereitung hat sich wieder einmal gelohnt. An den meisten Ständen konnten Eltern und Großeltern zudem die Geldbörsen geschlossen halten. So konnte jede Familie - von der Großfamilie bis zur Alleinerziehenden, vom Besserverdiener bis hin zu sozial Benachteiligten - die Angebote nutzen.

Möglich Dank vieler Unterstützer und Partner, denen es mittlerweile ein Bedürfnis ist, einmal im Jahr Kinderherzen höher schlagen zu lassen. "Wir finden immer wieder neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit", sagt Bad Belzigs Kinderarzt Dr. Burghard Kroll, der zu den Netzwerk Unterstützern der ersten Stunde zählt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG