Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Orgelfest
Welch ein fröhlicher Tag!

Der Niemegker Johannischor lud zum Fest in die Kirche ein. Ein buntes Fest schloss sich dem an.
Der Niemegker Johannischor lud zum Fest in die Kirche ein. Ein buntes Fest schloss sich dem an. © Foto: B. Kraemer
Bärbel Kraemer / 20.06.2019, 09:54 Uhr
Niemegk Nachdem der Niemegker Johannischor im vergangenen Sommer das 175-jährige Bestehen mit einem Chorkonzert feierte, wurde am Sonntag Nachmittag daran angeknüpft. Die 20-köpfige Gesangsgemeinschaft hatte zu einem Chor- und Orgelfest in die Kirche eingeladen und den Tag unter das Motto "Oh happy day" (Oh fröhlicher Tag) gestellt. Treffend – wie später aus vieler Munde zu hören war.

Seit Januar hatte der sangesfreudige Chor unter Leitung von Annemone Schulze jeden Freitagabend an seinem neuen Programm gearbeitet. Gospel, Choräle und moderne Volksweisen wurden von den Frauen und Männern einstudiert. Diese bunte musikalische Mischung wurde am Sonntag erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Während des Konzertes erhielt der Chor nicht nur gesangliche Unterstützung durch Mariella Preisner, sondern auch von Schülern der Kreismusikschule Engelbert Humperdinck. Elisa Geißler, Maya Krenzlin sowie Philine und Patrice Braun präsentierten ihr Können auf verschiedenen Instrumenten. Kantor Winfried Kuntz sorgte mit seinem Orgelspiel wiederum für den passenden Rahmen des Festes. Unterstützt von Tochter Ida, die auf dem Instrument ein Glockenspiel für Orgeln zu Gehör brachte.

In ausgewählten Stücken präsentierte Kuntz die erst seit kurzer Zeit wieder bespielbaren Register und entlockte der alten Baer-Orgel Klangfarben, die das Publikum in Staunen versetzten. "Das sind Töne, die wir uns im letzten Jahr noch nicht erträumt haben. Es ist unglaublich, welche Kraft und Zartheit jetzt wieder in unserer Orgel stecken", freute sich Pfarrer Daniel Geißler. Seine Freude wurde durch das Publikum vielfach geteilt, sodass alle Mitwirkenden am Ende mit Applaus bedacht wurden.

Im Anschluss an das Konzert eröffneten die Spatzen des Niemegker Carnevalclubs tanzend das sich anschließende Sommerfest auf dem Kirchplatz. Kaffee und Kuchen hatte die Firma B.O.S.S. gesponsert; Getränke die Firma Höhne. Wer Lust hatte, konnte sich zusätzlich einer Orgelführung anschließen oder der Kreativität mit Legosteinen der Firma "Design-in-Stein" freien Raum lassen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG