Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Gespräche
Klimaschutz konkret und vor Ort

red / 09.08.2019, 09:33 Uhr
Bad Belzig Der SPD Ortsverein und die SPD Stadtverordnetenfraktion beginnen in der kommenden Woche die Reihe "Bad Belziger Bahnhofsgespräche", um den Bürgern künftig Gelegenheit zu Information und Austausch zu geben.

In loser Reihenfolge sollen zu gesellschaftlich und politisch relevanten Fragestellungen - unter Einbeziehung von Experten - Themen behandelt werden. Der direkte Austausch und das Gespräch vor Ort stehen dabei im Fokus. "Uns ist es wichtig, den interessierten und engagierten Bürgern unserer Stadt ein Forum für das persönliche Gespräch zu geben", sagt der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins und der SPD-Stadtfraktion Sven Schmidt. "Wir haben lange nach einem geeigneten Ort für unsere Veranstaltungsreihe gesucht – der Flämingbahnhof soll künftig der Ort des fachlichen Austauschs und des Gesprächs werden", so Schmidt weiter.

Anne Baaske, Stadtverordnete aus Lütte, ergänzt: "Das Leben findet nicht nur in den Sozialen Medien statt, auch wenn diese einen immer größeren Stellenwert bekommen. Uns ist es wichtig, offene Gespräche anzubieten und dabei Experten an unserer Seite zu haben. Wir freuen uns sehr, für das 1. Bahnhofs-Gespräch den Brandenburger Wirtschaftsminister Jörg Steinbach gewonnen zu haben, der uns neben der Klimaschutzbeauftragten Barbara Ral zur Frage ‚Energiewende - Wo stehen wir?’ Informationen geben wird". Los geht’s am kommenden Mittwoch, 14. August, um 19.00 Uhr im Fläming Bahnhof.

Gesprächspartner sind neben Prof. Jörg Steinbach, Minister für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg auch Günter Baaske, Mitglied des Landtags Brandenburg und Mitglied im Ausschuss für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft, Barbara Ral, Klimaschutzmanagerin des Landkreises Potsdam-Mittelmark sowie Lutz Klauber, Leiter der Planungsstelle/Regionale Planungsgemeinschaft Havelland-Fläming.

Klimaschutz ist ein wichtiges Thema – und in aller Munde. Mit der Fridays-for-Future-Bewegung werden Themen der Nachhaltigkeit gerade von jungen Menschen bewegt. Über mögliche Maßnahmen ins Gespräch zu kommen und gemeinsam an Lösungen zu arbeiten, ist eine wichtige Grundlage für die Zukunftsfähigkeit der Region und darüber hinaus. Prof. Jörg Steinbach wird zum Stand der Energiewende und der grundsätzlichen Notwendigkeit des Ausbaus der Windkraft Auskunft geben. Dazu wird Barbara Ral den Maßnahmenkatalogs des Klimaschutzkonzepts für den Landkreis vorstellen und es soll vor allem um die Möglichkeiten der Nutzung alternativer Energiequellen in unserer Region - insbesondere der Windkraft - gehen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG