Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

95.Geburtstag
Gut Schlauch bei der Feuerwehr Schmerzke

Zum 95-jährigen Bestehen der Schmerzker Feuerwehr wurden viele Ehrungen vorgenommen. Lobende Worte fanden zudem Oberbürgermeister Steffen Scheller und MdB Dr. Dietlind Tiemann.
Zum 95-jährigen Bestehen der Schmerzker Feuerwehr wurden viele Ehrungen vorgenommen. Lobende Worte fanden zudem Oberbürgermeister Steffen Scheller und MdB Dr. Dietlind Tiemann. © Foto:
Franziska Schober / 19.08.2019, 13:45 Uhr - Aktualisiert 19.08.2019, 13:45
Schmerzke Der vergangene Freitagabend leitete ein festliches Wochenende rund um den 95. Geburtstag der Freiwilligen Feuerwehr Schmerzke ein.

Oberbrandinspektor Daniel Krause, zuständig bei der Berufsfeuerwehr für die neun ehrenamtlichen Feuerwehren in und um Brandenburg, führte rund 100 Kameraden, Vereinsmitglieder, Sponsoren, Politiker und weitere Gäste durch den Abend. Humorvolle und wertschätzende Festreden, gepaart mit ehrenvollen Auszeichnungen belebten das Programm und sorgten für eine ausgelassene Stimmung.  Anwesend waren auch MdB Dr. Dietlind Tiemann, ehemalige Oberbürgermeisterin der Stadt,  sowie der aktuelle Oberbürgermeister Steffen Scheller. Beide ehrten das Engagement der freiwilligen Helfer und betonten deren Unverzichtbarkeit für die Brandenburger Berufsfeuerwehr.

Gegründet am 24. April 1924, entwickelte sich die FFW Schmerzke zu einem festen Bestandteil der Feuerwehren der Havelstadt und zu einem Dreh und Angelpunkt aufgrund ihrer Nähe zur Autobahn A2. Mit durchschnittlich 45 bis 50 Einsätzen pro Jahr tragen die ehrenamtlichen Feuerwehr- Frauen und Männer zu einer deutlichen Entlastung der Berufsfeuerwehr bei. Die Feuerwehr in Schmerzke zählt 19 aktive Kameraden sowie 28 Nachwuchskameraden zu ihren Mitgliedern und ist darauf bedacht, in regelmäßigen Abständen diese entsprechend weiter- und auszubilden um den ehrenamtlichen Feuerwehrdienst aufrecht zu erhalten. Dabei finden bereits im Kindesalter spielerische Übungen und im Jugendalter gezielte Einsatztrainings statt.

Im Rahmen der Festreden wurden am Freitag diverse Mitglieder geehrt und befördert. Als Höhepunkt des Abends war die Auszeichnung Ernst Wegerers zu verzeichnen. Der Vorsitzende des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Schmerzke wurde für seine Tätigkeiten im Verein und sein beispielloses Engagement mit dem Feuerwehrverdienstkreuz in Gold ausgezeichnet - der höchsten Auszeichnung, welche die Feuerwehr in Deutschland vergeben kann.

Doch die Feierlichkeiten anlässlich des 95. Geburtstags der Freiwilligen Feuerwehr Schmerzke waren nur der Auftakt für ein festliches Wochenende. Am Samstagnachmittag ging es mit zahlreichen Aktionen um und auf dem Sportplatz Am Zingel weiter. Hier wurden unter anderem Feuerwehrvorführungen gezeigt und wer wollte, konnte sich an den vielfältigen Aktivitäten – etwa Preiskegeln oder Reiten – beteiligen. Für einen musikalischen Ausklang mit Tanz sorgte am Abend die Liveband TOR11, die mit ihrem Repertoire bestehend aus deutscher Rockmusik, 80ern und Oldies bis hin zu aktuellen Titeln die Gäste zum Tanz aufforderte.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG