Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ein letztes Aufleuchten
Weihnachtsbaumverbrennungen im Groß Kreutzer Revier

Romantisch, warm und gemütlich war’s – beim Winterfeuer der Jeseriger Feuerwehr.
Romantisch, warm und gemütlich war’s – beim Winterfeuer der Jeseriger Feuerwehr. © Foto: Th. Messerschmidt
Th. Messerschmidt / 13.01.2020, 11:45 Uhr
Jeserig (BRAWO) Mit einem ständig auflodernden Winterfeuer ist die Freiwillige Feuerwehr Jeserig ins Jubiläumsjahr gestartet. Gegründet im Jahr 1930, steht im Sommer der 90. Geburtstag bevor, der mit einem ausgedehnten Sommerfest gefeiert wird. Etwas kleiner, aber umso gemütlicher war der Jahresauftakt an der großen Feuerschale, in der immer wieder ausgediente Weihnachtsbäume aufloderten. Wer einen mitbrachte, bekam dafür einen Glühwein gratis im Gerätehaus. Dort waren auch Bier und Alkoholfreies zu haben sowie aus der Gulaschkanone deftiger Erbseneintopf, der fast schon als Delikatesse gilt. Derweilen ebenfalls am 11. Januar  in Groß Kreutz die Weihnachtsbäume beim "Neujahrsfeuer" ein letztes Mal aufgeleuchtet haben, werdenerst zum Feuerschale, Grill und Glühweinkessel angeheizt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG