Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Groß Kreutz
Kameraden der Kinder- und Jugendfeuerwehr ‚befördert’

Das Gruppenfoto nach den Beförderungen zeigt viele glückliche Kinder und Jugendliche.
Das Gruppenfoto nach den Beförderungen zeigt viele glückliche Kinder und Jugendliche. © Foto: FF Groß Kreutz
Th. Messerschmidt / 06.02.2020, 14:00 Uhr
Groß Kreutz (BRAWO) Parallel zum traditionellen Neujahrsfeuer fand bei der Feuerwehr Groß Kreutz in diesem Jahr eine Besonderheit für die Kinder- und Jugendfeuerwehr statt. "Es kam in der Vergangenheit nicht selten vor, dass unsere Kinder und Jugendlichen uns gefragt haben, was es mit den Dienstgraden auf sich hat", berichtet Jugendwart Nico Faupel. "Das haben wir zum Anlass genommen, für unseren Nachwuchs Dienstgrade zu erfinden und diese im Rahmen einer Jahreshauptversammlung zu verleihen." So würde man die jungen Kameradinnen und Kameraden mit Dienstgraden vertraut machen sowie den Kindern und Jugendlichen Dank sagen für ihr Engagement. "Wer sich engagiert, verdient Anerkennung", findet Faupel. Und so gab es für die mittlerweile 24 Mitglieder der Kinder- und Jugendfeuerwehr im Rahmen einer Elternversammlung neben Medaillen eigens angefertigte Urkunden mit dem jeweiligen Dienstgrad.

Der Einstieg erfolgt für die Kinderfeuerwehr mit der Ernennung zum "Feuerlöschdrachen". Dann führt der Weg über die Dienstgrade Oberlöschdrachen und Hauptlöschdrachen zum Jugendwehrkind bis hin zur Hauptjugendwehrfrau bzw. zum Hauptjugendwehrmann. Der erste offizielle Dienstgrad nach dem Laufbahnrecht der Freiwilligen Feuerwehren ist gleichzeitig die Verabschiedung aus der Groß Kreutzer Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung, sodann als Feuerwehrmannanwärter.

"Das Feedback, das wir zu unserer Beförderungsveranstaltung bekommen, freut uns sehr", sagt Steven Schulz, Kinderwart in Groß Kreutz. "Unsere Kinder und Jugendlichen sind sehr stolz auf ihre Dienstgrade. Ganz besonders freut uns aber auch, dass die Eltern unsere Einladung, wie schon bei der Premierenversammlung, wieder so zahlreich angenommen und das Engagement ihrer Kinder in der Feuerwehr lautstark beklatscht haben."

Im Anschluss an die Veranstaltung nahmen Nachwuchsretter samt Familien am traditionellen Neujahrsfeuer teil und konnten so gemeinsam mit vielen weiteren Gästen ihre Beförderungen feiern – und zwar wieder einmal dank gutem Zusammenspiel der Freiwilligen Feuerwehr und des Feuerwehrfördervereins Groß Kreutz.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG