Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Corona
Und wieder sechs Erkrankte mehr in Potsdam-Mittelmark

Langsam schleicht der Virus durch den Landkreis.
Langsam schleicht der Virus durch den Landkreis. © Foto: Foto: dpa
Pressestelle / 23.05.2020, 16:04 Uhr - Aktualisiert 26.05.2020, 15:39
Mittelmark (BRAWO) Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind derzeit 527 (+6 zum Vortag) Personen als infiziert gemeldet. Die meisten Fälle (164) sind in Werder (Havel) zu verzeichnen, gefolgt von Kleinmachnow, Teltow, Beelitz und Michendorf. Es werden aktuell 55 (Vortag 56) der infizierten Personen stationär (außerhalb von Potsdam-Mittelmark) betreut.

Die Zahl der Verstorbenen im Landkreis liegt unverändert bei insgesamt 41.Der Erkrankung sind 23 Menschen aus Werder (Havel), 6 aus der Stadt Beelitz, 3 aus der Gemeinde Michendorf, jeweils 2 aus Bad Belzig, dem Amt Niemegk und dem Amt Brück/Mark sowie jeweils 1 aus den Gemeinden Groß Kreutz (Havel), Kloster Lehnin und Kleinmachnow erlegen. Aktuell befinden sich 112 (am Vortag 101) Personen in (angeordneter) häuslicher Quarantäne. Die Zahl der begründeten Verdachtsfälle – auf Grundlage der Meldungen an den Krisenstab - beträgt seit Beginn der Aufzeichnungen 3.012 (am Vortag 2.980). Es wurden 1.078 als negativ getestet gemeldet und 592 stellten sich als unbegründet heraus; es besteht zu diesen letztgenannten Zahlen bisher keine Meldepflicht.

Im Postverteilerzentrum in Stahnsdorf sind 4 Mitarbeiter/innen an Covid-19 erkrankt. Davon wohnt eine Person in Potsdam-Mittelmark, eine Person in Potsdam und zwei Personen in Berlin. Beginnend mit der Nachtschicht von Sonntag auf Montag werden alle Mitarbeiter/innen abgestrichen. Pro Schicht arbeiten im Postverteilerzentrum ca. 100 Personen.

Seit 15. Mai ist die Kita Sonnenschein in Reckahn (Gemeinde Kloster Lehnin) von mehreren Covid-19-Fällen betroffen. Momentan sind 3 Mitarbeiterinnen (+ 1 seit 21. Mai 2020) positiv auf Viren getestet worden und 4 Kinder. Alle Betroffenen befinden sich in häuslicher Quarantäne.In Absprache mit der Kommune bleibt die Einrichtung vorerst geschlossen.

In diesem Zusammenhang steht auch der Covid-19 positive Fall in der Jahrgangsstufe 5 der Damsdorfer Grundschule. Das Gesundheitsamt hat für 16 Schülerinnen und Schüler sowie eine Lehrkraft häusliche Quarantäne bis zum 29.5.2020 angeordnet. Weitere Quarantäneanordnungen gibt es für Familienangehörige des erkrankten Kindes. Empfohlen wurde außerdem, dass alle Kinder der betroffenen Schulklasse abgestrichen werden. Es liegen derzeit erste (negative) Labortests vor.

Laut Gemeindeverwaltung wurde der Klassenraum am 18.05. desinfiziert. Die Schule setzt zudem ein Hygienekonzept um, das Begegnungen auf den Fluren ausschließt und die Infektionsmöglichkeiten auf dem Schulgelände minimiert.

Alles über das Coronavirus und seine Folgen für Brandenburg und Berlin in unserem Corona-Blog.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG