Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Musik
Uwe Kolberg gastiert mit Songwriter-Circle

Erfahrener Musiker mit kreativem Gespür: Uwe Kolberg lädt für kommenden Sonnabend in das Multikulturelle Centrum in Templin ein – zahlreiche Kollegen an seiner Seite.
Erfahrener Musiker mit kreativem Gespür: Uwe Kolberg lädt für kommenden Sonnabend in das Multikulturelle Centrum in Templin ein – zahlreiche Kollegen an seiner Seite. © Foto: Thomas Pilz
Thomas Pilz / 20.11.2018, 16:34 Uhr - Aktualisiert 21.11.2018, 14:46
Templin (MOZ) Sänger und Gitarrist Uwe Kolberg ist im Fürstenberger Seenland alles andere als unbekannt. Der Komponist tourt seit längerer Zeit mit seinem Singer/Songwriter-Circle durch die Lande.

Beim jüngsten Brandenburger Wasserfest in Fürstenberg gastierte er mit handverlesenen Künstlern aus dem In- und Ausland erneut in der Fürstenberger Stadtkirche. Und das mit großem Erfolg, so dass die jüngste Ankündigung von Kolberg für Aufregung sorgen dürfte unter seinen Fans: Am kommenden Sonnabend gastiert der Uckermarker in seiner Heimatstadt Templin – und zwar im Multikulturellen Centrum (MKC).

Auf einer kleinen Bühne in der Mitte des Saales werden erneut fünf Stühle im Kreis stehen. Auf vier von ihnen nehmen Musiker Platz, sie spielen ausschließlich eigene Akustik-Songs.Und am Ende jeder Runde kommt ein Gast-Musiker auf die Bühne. Der setzt sich auf den noch leeren fünften Stuhl, spielt einen Song.

Die Nähe zum Publikum, die enorme musikalische Vielfalt und vor allem das gemeinsame Musizieren – wie bei einer Session – machen diese Akustik-Runde so besonders und beliebt, und genau dies beabsichtigt Initiator Uwe Kolberg.

Diesmal mit dabei ist Franziska Günther: Die gebürtige Mecklenburgerin hat Lieder von ihrer Wintertour in Island mitgebracht. Alles ist bewusst ganz pur gehalten, also einfach und schlicht: Nur sie und ihre Gitarre sind zu hören.

Carmen Underwater dagegen begann ihre musikalische Laufbahn als Sängerin einer Coverrockband, gründete das Akustik-Rock-Duo „SWiM“ und entschied sich letztendlich als Solokünstlerin weiter zu machen. Die aus Rothenburg ob der Tauber stammende Musikerin gewann zahlreiche Musikpreise und trat unter anderem im Vorprogramm der Band Juli und von Christina Stürmer auf.

Steve Size entdeckte seine Liebe zum Rock ’n‘ Roll in der Ära eines Garry Glitter, wobei er seinerzeit schnell den Weg zum alten Blues und zu den Rock-Heroen fand. Berlin-Kreuzberg wird seine zweite Heimat; Rock ’n‘ Roll seine Mission, die ihn nicht mehr loslässt.

Und dann sind in Templin diesmal noch die „Friends“ dabei, man kann sie auch als „Brothers in Arms“ bezeichnen, Lello (Rainer Hansen), Christoph Rinnert und Trotter (Rainer Schmidt). Auch sie sind akustisch unterwegs, unplugged, pure und sehr rau.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG