Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Sperrung
Obere Havel für Ruderer und Kanuten wieder frei

Fürstenberg: Gesperrt ist die Obere-Havel-Wasserstraße vor der Schleuse Zaaren.
Fürstenberg: Gesperrt ist die Obere-Havel-Wasserstraße vor der Schleuse Zaaren. © Foto: dpa/ZB/Bernd Wüstneck
dpa / 19.04.2019, 14:17 Uhr
Templin (dpa) Trotz der Sperrung der Schleuse Zaaren bei Templin (Uckermark) ist die Obere Havel-Wasserstraße für Ruderer und Kanuten wieder befahrbar. Dafür sei ein Weg angelegt worden, auf dem die Boote an der Schleuse vorbeigetragen werden können, teilte das Wasser- und Schifffahrtsamt Eberswalde am Donnerstag mit. "Trotz der aktuellen Einschränkung für Motorboote und Fahrgastschiffe steht den Wasserwanderern die Nord-Süd-Verbindung der Oberen Havel zur Verfügung", sagte Amtsleiter Peter Münch. Die Schleuse bleibt wegen Bauarbeiten noch bis zum 1. August gesperrt. Damit ist der direkte Weg auf Wasserstraßen zwischen dem Berliner Raum und der Mecklenburgischen Seenplatte blockiert.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG