Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Geburtstag der Stephanus-Stiftung steht im Mittelpunkt des Jahresempfangs am 3. Mai in Templin.

Jubiläum
165 Jahre soziale Verantwortung

Aufträge willkommen: Teil der geschützten Werkstätten auf dem Templiner Waldhof ist auch eine Wäscherei.
Aufträge willkommen: Teil der geschützten Werkstätten auf dem Templiner Waldhof ist auch eine Wäscherei. © Foto: Uwe Werner
Martin Jeutner / 26.04.2019, 08:30 Uhr - Aktualisiert 18.05.2019, 13:12
Templin (MOZ) Die gemeinnützige Stephanus-Stiftung mit ihren diakonischen Einrichtungen in der Uckermark laden am 3. Mai zum Jahresempfang nach Templin ein.

Dabei kommen geladene Vertreter aus regionaler Wirtschaft, Politik, Kultur sowie Kirche und Diakonie miteinander ins Gespräch. Unter ihnen sind Landrätin Karina Dörk sowie Bundestags- und Landtagsmitglieder. Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) wird beim Jahresempfang ein neues Buch über die Geschichte des Waldhofes Templin vorstellen.

Die Einrichtung "Waldhof Templin" wurde vor 165 Jahren gegründet. Aus diesem Anlass hat der frühere Mitarbeiter Wolfgang Seyfried ein Buch über die wechselvolle Geschichte des Waldhofes geschrieben. Am 3. Mai wird es durch Bildungsministerin Britta Ernst vorgestellt. Zuvor besucht sie die Waldhofschule und informiert sich dort über neue Bildungsansätze.

Mit ihren Tochtergesellschaften verantwortet die Stephanus-Stiftung in der Uckermark an 17 Standorten Angebote für Kinder und Jugendliche in problematischen Lebensumständen. Darüber hinaus unterhält sie Einrichtungen für Kindergarten- und Schulkinder, Jugendliche und Erwachsene mit Behinderung sowie pflegebedürftige ältere Menschen.

In der Uckermark trägt die Stephanus-Stiftung seit vielen Jahrzehnten Verantwortung für soziale Aufgaben und Dienste. Die Einrichtungen im Landkreis sind in Templin, Lychen, Milmersdorf, Brüssow und Haßleben. Nahezu 1200 Erwachsene, Kinder und Jugendliche nehmen in diesen Einrichtungen soziale Leistungen in Anspruch. red

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG