Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Schwedt hat eine neue Praxis für Kinder und Jugendliche. Dr. med. Susanne Bornschlegl praktiziert direkt neben dem MVZ im Asklepios Klinikum.

Versorgung
Neue Kinderpraxis im Klinikum

Sprechstunde: Die kleine Patientin Mathilda aus Prenzlau wird von Kinderärztin Dr. Susanne Bornschlegl mit einem Stethoskop abgehorcht. Die Schwedter Ärztin eröffnete im April neben der Praxis des MVZ im Asklepios Klinikum ihre eigene Praxis.
Sprechstunde: Die kleine Patientin Mathilda aus Prenzlau wird von Kinderärztin Dr. Susanne Bornschlegl mit einem Stethoskop abgehorcht. Die Schwedter Ärztin eröffnete im April neben der Praxis des MVZ im Asklepios Klinikum ihre eigene Praxis. © Foto: Oliver Voigt
Michael Dietrich / 16.05.2019, 07:00 Uhr
Schwedt (MOZ) Vor 13 Jahren hat Susanne Bornschlegl am Schwedter Asklepios Klinikum ihre Ausbildung zur Fachärztin begonnen. Jetzt hat sie den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Die Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin hat im Asklepios Klinikum direkt neben der Sprechstunde von Dipl. med. Kerstin Tober und Dr. Wenzel Nürnberger vom  Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) ihre eigene Praxis eröffnet. Mit den beiden Medizinischen Fachangestellten Bärbel Bernsee und Jeannette Protschko wechselte die Schwedter Ärztin in die eigene Niederlassung.

Damit gibt es in Schwedt wieder drei Kinderarzt-Praxen. Zuletzt hatte das MVZ zwei der drei von der Kassenärztlichen Vereinigung genehmigten Kinderarztstellen für Schwedt inne und auch Susanne Bornschlegl hatte einen Tag in der Woche im MVZ die Sprechstunde für Allergien und Asthma abgehalten. Als die Schwedter Ärztin der Klinik ihren Wunsch mitteilte, sich niederzulassen, bot die Klinik an, eine der Stellen des MVZ zu übernehmen und sich am Klinikum mit der Praxis einzumieten. "Das hat sicherlich Vorteile für beide Seiten", sagt Susanne Bornschlegl. "Bei Bedarf sind Labor oder Röntgenabteilung gleich in der Nähe und auch für die Patienten ist das Klinikum als Standort zentral gelegen."

Im Asklepios-Konzern sieht man die neue Praxis im eigenen Haus ebenso vorteilhaft. "Es wäre sicherlich nicht so einfach gewesen, neue Ärzte für die freie Stelle zu finden. Deshalb sind wir mit der Lösung sehr zufrieden", sagt Gunnar Feil vom Klinikum. Im Haus konnte inzwischen auch eine Assistenzärztin ihre Ausbildung abschließen und Susanne Bornschlegl auf der Station ersetzen.

Die Kinderärztin stammt aus der Nähe von Stuttgart. Mit ihrem Mann, Pastor Stefan Bornschlegl von der evangelischen Christusgemeinde, kam sie 2005 nach Schwedt, weil beide eine eigene Christengemeinde gründen wollten. "Wir hatten privaten Kontakt zu Dieter Roßmann, der für seinen Ruhestand einen Nachfolger suchte. Ich fand im Klinikum eine Assistenzarztstelle", erzählt die Ärztin, die in Berlin an der Freien Universität und im Uniklinikum der Charité studierte und an der Humboldt-Universität promovierte.

Vor acht beziehungsweise zehn Jahren kamen ihre Kinder Benita und Silas zur Welt – echte Schwedter. "Wir fühlen uns hier sehr wohl, die Stadt und die tolle Natur sind für Familien mit Kindern ein Glücksfall", sagt sie.

Kinderarztpraxenin Schwedt

Praxis Dr. med. Sabine Guder,Karthausstraße 10

Medizinisches Versorgungszentrum im Asklepios Klinikum:Sprechstunde Dipl. med. Kerstin ToberSprechstunde Dr. Wenzel NürnbergerSprechstunde Dr. Nabil Burshan

Praxis Dr. med. Susanne Bornschlegl  im Asklepios Klinikum⇥md

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG