Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Badesee
Uckermark mit ausgezeichnetem Badewasser

Baden unbedenklich: Jugendliche Besucher des Strandbades Wolletzsee springen von der neuen Steganlage ins Wasser. Das Gesundheitsamt bescheinigt dem See ausgezeichnete Badewasserqualität.
Baden unbedenklich: Jugendliche Besucher des Strandbades Wolletzsee springen von der neuen Steganlage ins Wasser. Das Gesundheitsamt bescheinigt dem See ausgezeichnete Badewasserqualität. © Foto: Oliver Voigt/MOZ
Michael Dietrich / 20.07.2020, 05:00 Uhr - Aktualisiert 27.07.2020, 08:19
Prenzlau (MOZ) In allen 45 offiziellen Badegewässern im Landkreis Uckermark kann bedenkenlos gebadet werden. Das haben Wasserproben  des Gesundheitsamt des Landkreises im Vorfeld des offiziellen Starts der Badesaison voriger Woche ergeben. Die Ergebnisse der mikrobiologischen Untersuchung der Wasserproben entsprachen allesamt den Anforderungen der Brandenburgischen Badegewässerverordnung.

Das galt sowohl für die 43 seit längerem bestehenden Badestellen wie dem Strandbad Wolletzsee, dem Lützlower See oder der Badestelle am Quast am Oberuckersee, als auch für die neu aufgenommenen Badestellen Großer Beutelsee nahe Annenwalde, Schiffsanlieger am Oberuckersee in Warnitz sowie die Flussbadestelle in Schwedt.

Bis auf die neuen Badestellen, die erst drei Jahre lang begutachtet werden, erhielten alle anderen Badestellen als EU-Bewertung eine ausgezeichnete Badewasserqualität bescheinigt.

Grenzwerte für Coli­-Keime und Enterokokken unterschritten

Das untersuchte Wasser der Hohensaaten-Friedrichsthaler-Wasserstraße an der Flussbadestelle in Schwedt hat wie schon in den Vorjahren die Grenzwerte für Coli­-Keime und Enterokokken mehr als das 20- bis 40-fache unterschritten.  Noch besser waren die Werte am Strandbad Wolletzsee in Angermünde. Hier lagen die gemessenen Werte 120- beziehungsweise mehr als 40-fach unter den Grenzwerten. Die Sichttiefe lag bei beiden Badegewässern um einen Meter, die Temperatur bei 22 Grad.

Wie der Landkreis Uckermark mitteilte, haben die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes  die Erfüllung der hygienischen Anforderungen an die Badestellen überprüft. Dabei wurden keine Beanstandungen festgestellt, sodass der Badebetrieb an diesen Gewässern ohne Bedenken aufgenommen werden kann.

Die Eröffnung der Badesaison wurde wegen der Corona-Pandemie per Allgemeinverfügung des Brandenburgischen Gesundheitsministeriums auf den 13. Juli verschoben.  Bis zum Ende der offiziellen Badesaison  am 6. September werden die Badestellen einmal monatlich durch das Gesundheitsamt überwacht.

Zusätzlich werden alle Untersuchungsergebnisse durch den Gesundheitsdienst schriftlich ausgewertet und durch die Amtsverwaltungen an den in der Nähe der jeweiligen Badestellen befindlichen Hinweistafeln als Aushang angebracht. Hier werden auch die jährlich aktualisierten allgemeinen Gewässerbeschreibungen an den jeweiligen Badeseen veröffentlicht. Lokal und zeitlich befristete Besonderheiten während der Badesaison werden ebenfalls an den betroffenen Badestellen über einen Aushang der Öffentlichkeit bekannt gegeben und können außerdem auf dieser Internetseite des Landkreises nachgelesen werden.

Durch die mindestens monatliche Überwachung der Badegewässer können an den beprobten Badestellen gesundheitliche Risiken weitestgehend ausgeschlossen werden. Aufgrund sich ständig verändernder Witterungs- und Windverhältnisse kann sich die Situation an den Badeseen aber sehr schnell verändern. Die Bevölkerung wird deshalb gebeten, bei Auffälligkeiten an der Wasserqualität, kurzfristigen Verschmutzungen der Badeseen sowie beim Auftreten von Hautausschlägen das Gesundheitsamt zu informieren. Durch die Mitarbeiter können dadurch umgehend Abhilfemaßnahmen veranlasst bzw. die Badenden vor gesundheitlichen Gefahren gewarnt werden.

Die Schwedter Flussbadestelle, die am Wochenende zahlreiche Familien anlockte, kündigte für den 31. Juli die erste kulturelle Veranstaltung an. Um 18 Uhr wird der Pianist Thomas Krüger aus Berlin ein Klavirkonzert auf der Badewiese spielen. Bereits am Nachmittag bietet die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft ein Rettungstraining für Eltern an.

Veröffentlichung der Ergebnisse  der Proben

An der Badestelle werden die Untersuchungsergebnisse der Badewasserproben an Hinweistafeln ausgehängt.

Im Internet sind die aktuellen Ergebnisse der Beprobung in der Badestellenkarte des Landes zu sehen:www.badestellen.brandenburg.de.

Aktuelle Ergebnisse der Untersuchung am 1. Juli 2020:Flussbadestelle Schwedt:77 Colikeime/100ml (Grenzwert 1800), 15 Enterokokken (Grenzwert 700l), Strandbad Wolletzsee: 15 Colikeime/100ml, 15 Enterokokken/100ml.⇥md

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG