Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

1990 gründete Horst Weyer mit 150 000 Mark der DDR die Gesellschaft G&P in Merseburg / Standort in Schwedt seit 1997

Dienstleister im PCK feiert 25-jähriges Bestehen

Schwedter Niederlassung im PCK: Kathrin Dittmann (v. l.), Gerd Matthies, Ramona Jüttner, G&PGeschäftsführer Ingo Müller, Angela Bartke, Inhaber und Geschäftsführer Horst Weyer von der Weyer- Gruppe und Ursula Bahr.
Schwedter Niederlassung im PCK: Kathrin Dittmann (v. l.), Gerd Matthies, Ramona Jüttner, G&PGeschäftsführer Ingo Müller, Angela Bartke, Inhaber und Geschäftsführer Horst Weyer von der Weyer- Gruppe und Ursula Bahr. © Foto: MOZ/Oliver Voigt
Michael Dietrich / 13.08.2015, 06:45 Uhr
Schwedt (MOZ) Mit einem Festakt im Schlossgraben in Merseburg hat die Firma G&P Ingenieursgesellschaft kürzlich ihr 25-jähriges Bestehen gefeiert. Die GmbH ist in der Stadt Schwedt wenig bekannt, in der Wirtschaft und vor allem in der Chemiebranche dafür um so mehr. G&P ist eine von 120 Dienstleisterfirmen der PCK Raffinerie und anderer Mineralöl- und Energieunternehmen und unterhält seit 1997 ein Standortbüro im Werk mit derzeit fünf Mitarbeitern. Diese planen neue Projekte, erstellen sicherheitstechnische Gutachten, Unterlagen für Genehmigungsverfahren, konzipieren Rohrleitungspläne oder sind an Projektierungen neuer Vorhaben für die großen Stillstände der Erdölverarbeitungsanlagen beteiligt.

G&P hat insgesamt 20 Mitarbeiter, die in Merseburg und Schwedt Ingenieurleistungen sowie Anlagen- und Verfahrensplanungen erbringen. Die Firma gehört zur 145 Mitarbeiter großen Weyer-Gruppe aus Düren. Im Zusammenhang mit dem Gründungsjubiläum besuchten Inhaber und Geschäftsführer Horst Weyer sowie G&P-Geschäftsführer Ingo Müller den Standort Schwedt. "1997 haben wir mit einem Mitarbeiter in Schwedt angefangen, aber den Standort immer weiter ausgebaut. Unsere Ingenieure in Sachsen und Brandenburg bearbeiten die Projekte meist gemeinsam, aber der direkte Kontakt mit unseren Auftraggebern vor Ort ist natürlich von Vorteil", erklärt Ingo Müller die Standortentscheidung.

Als G&P 1990 gegründet wurde, gab es die DDR noch. Auf der Gewerbeanmeldung vom Juni 1990 prangen noch Hammer, Sichel und Ährenkranz, erinnerte Gründer Horst Weyer beim Festakt am Stammsitz Merseburg. G&P gehört damit zu den wenigen und ersten deutsch-deutschen Gründungen. Das Stammkapital betrug damals 150 000 DDR-Mark.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
G. Scheil 14.08.2015 - 09:25:15

Dienstleister im PCK . . .

Es war wieder nur ein Test, ob die Überwachung der Meinungsfreiheit noch funktioniert!? Danke

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG