Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Landesmeisterschaft auf der Bahn mit Top-Ergebnissen der Strausberger Radsportler

Drei Titel für RSC-Talente

Erfolgreiche Strausberger Radsportler: Hannes Wilksch, Theo Zetzsche, Leon Schöbel und Sophie Zinke (in der Mitte von links) mit ihren Goldmedaillen
Erfolgreiche Strausberger Radsportler: Hannes Wilksch, Theo Zetzsche, Leon Schöbel und Sophie Zinke (in der Mitte von links) mit ihren Goldmedaillen © Foto: KSC
Matthias Spitzbarth / 28.08.2013, 21:35 Uhr
Fredersdorf-Vogelsdorf (MOZ) Die Landesmeisterschaft im Radsport auf der Bahn der U 13 wurde in diesem Jahr vom 1. Radsportclub im KSC Strausberg ausgerichtet. Und der Gastgeber wurde auch zum erfolgreichsten Verein dieser Meisterschaft.Herausragend das Ergebnis von Hannes Wilksch.

Der Wettkampf um den Meistertitel setzte sich aus 500 Metern Zeitfahren, Kampfsprint und Punktefahren zusammen. Am Ende wurden die einzelnen Platzierungen addiert, woraus sich letztlich die Gesamtplatzierung ergab. Einfach wurde die Rechnung beim Strausberger Hannes Wilksch. Drei Punkte in der Gesamtwertung heißt nichts anderes, als dass er in den drei Disziplinen jeweils Erster wurde.

Hannes Wilksch holte sich mit seiner beeindruckenden Leistung auf dem Fredersdorfer Bahnoval den Landesmeistertitel (Bahn) und setzt seine Erfolgsgeschichte fort, denn aktuell ist er auch Landesmeister auf der Straße.

Nach den beiden ersten Disziplinen lag ihm Leon Schöbel mit jeweils zwei zweiten Plätzen noch dicht am Hinterrad. Erst nach dem Punktefahren fiel er auf den dritten Platz in der Gesamtwertung zurück. Gemessen an seiner langen verletzungsbedingten Ausfallzeit musste Theo Zetzsche mit der sogenannten Holzmedaille zufrieden sein. Bei den Mädchen ging Sophie Zinke mit einem klaren Ziel an den Start. "Ich will heute gewinnen." Und schon nach der ersten Disziplin, dem 500-Meter-Zeitfahren, unterstrich sie ihre gute Form und wurde deutlich Erste. Auch den folgenden Sprint gewann sie vor ihrer härtesten Konkurrentin Antonia Schmidt vom RC Kleinmachnow. Spannend wurde das Punktefahren und beide Mädchen schenkten sich nichts. Diesmal wurde Antonia Schmidt Erste und Sophie Zinke Zweite. Den Gesamtsieg holte sich aber die Strausbergerin. Gina Haberecht, die im ersten Wettkampfjahr in der U 13 startet freut, sich über ihren achtbaren sechsten Platz.

Strausbergs Bahntrainer Sven Haberecht suchte lange nach der optimalen Zusammenstellung der Mannschaft für den Teamsprint, denn es galt, den Titel vom Vorjahr zu verteidigen. Team Strausberg I mit Sophie Zinke, Theo Zetzsche und Hannes Wilksch fuhr die Bestzeit und verteidigte den Landesmeistertitel souverän. Das Team Strausberg II mit Gina Haberecht, Leon Kiesewalter und Leon Schöbel verfehlte knapp den dritten Platz.

Drei Landesmeister auf der Bahn in der Altersklasse U 13 - ein solches Ergebnis gab es für die Strausberger schon lange nicht mehr. Selbst der Landestrainer Bernd Drogan zeigte sich beeindruckt von den Strausberger Talenten und sagte: "In diesem relativ kleinen Verein wird eine sehr gut Nachwuchsarbeit geleistet."

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG